Was haltet ihr von Pets Deli?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Persönliche Erfahrung habe ich noch keine gemacht, habs mir nur gerade mal angeschaut und würde es eher nicht Füttern.

      Der Fettgehalt ist durchgehend bei allen Menüs viel zu gering und mit Sicherheit auch hin und wieder falsch angegeben (0,5 % Fett?) :rolleyes: Die Menüs bestehen zum Großteil aus Muskelfleisch, auf dauer auch nicht gesund und alles andere als ausgewogen :rolleyes:
      Abgesehen davon finde ich die Preise auch recht hoch und vor allem sehr unrealistisch... wie kann Känguru genauso viel kosten wie Rind und Hirsch?

      Wenn du Fertig Barf benutzen willst schau dir mal das hier an: barfexpress.de/barfcomplete/barfcomplete-fuer-hunde/
      Das habe ich lange gefüttert und auch heute noch wenn ich mal keine Zeit für richtiges Barf habe :) Von der Zusammensetzung und Preis her viel besser :thumbsup:
      Der Fettgehalt ist auch an der unteren Grenze, aber das ich von Hund zu Hund unterschiedlich
      Liebe Grüße,
      Martha und die Podencos
    • Fertigbarf sollte man eigentlich nicht füttern, außer eben im Notfall oder man möchte sich die Arbeit machen und das Menü noch um die fehlenden Bestandteile für den eigenen Hund aufwerten. Zu wenig Fett wurde schon angesprochen, normal sollte eine Barfmahlzeit (auf Muskelfleisch umgerechnet) mindestens 15% Fettanteil haben, besser sind 20-25%. Ganz einfach aus dem Grund, dass der Hund die Energie aus Fett bezieht und weil zu fettarme Ernährung mit der Zeit böse auf die Nieren gehen kann.

      Barfen ist kein Hexenwerk, les dir mal diese Seite in Ruhe durch, da werden schon viele Unsicherheiten und Bedenken aus dem Weg geräumt, weil sie alles anspricht: mashanga-burhani.blogspot.de/

      Bei einem ausgewachsenem, gesunden, agilen und normalgewichtigem Hund geht man von 2% des Körpergewichts als Futtermenge aus. Getreidefrei und mit Gemüse-/Obstanteil bestehen 80% der Menge aus tierischen Komponenten, die restlichen 20% aus Gemüse/Obst. Dabei ist der Gemüseanteil mit 75% wesentlich höher als der Obstanteil mit 25%. Tierische Bestandteile sind wie folgt aufgeteilt: 50% Muskelfleisch, 20% Pansen/Blättermagen, 15% Innereien, 15% RFK (rohe fleischige Knochen).

      Auf der oben verlinkten Seite kann man sich auch einen kostenlosen Barfrechner mit Exceltabelle runterladen, dort einfach das Gewicht des Hundes angeben, wieviel % vom Körpergewicht er bekommen soll (da muss man ein bisschen probieren, den meisten reichen 2%, andere brauchen 3%, andere 1,5%), ob er ausgewachsen oder ein Junghund ist und ob man mit oder ohne Getreide füttern will. Als Ergebnis bekommt man einmal die Tagesmengen, aber auch die Wochenration, das erleichtert die Bestellung.

      Der Link zum Rechner: webarf.de/produkt/barf-rechner_light/