Hunderassen diverses

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kraeutergeist schrieb:

      Was ja nicht verboten ist ;)

      Bei mir sagt der Test übrigens:


      wenn ich explizit "mittelgroß" will. Will ich explizit "klein", sieht es so aus:


      Wenns mir egal ist wie groß, bekomme ich eine Mischung aus den Ergebnissen von oben:
      Von denen war zwar bisher keiner ernsthaft in der engeren Wahl, aber alles Rassen die ich mir schonmal angelesen hatte.
      Aber sollte man nicht auch einen Langhaar Hund langhaarig lassen?
    • Das kommt meines laienhaften Wissens nach auf die ganze Fellstruktur an.
      Einen langstockhaarigen Hund würde ich nicht scheren, dan würde ich evtl bei Bedarf etwas trimmen und die Unterwolle für den Sommer rausbürsten soweit das geht. Einen langhaarigen Hund wie z.B. den Yorkie kann man gut auch kurz/kürzer schneiden. Wenn du halt einen Hund hast, bei dem das Fell immer weiter wächst und immer länger wird, dann musst du ihn eh schneiden und wie kurz ist dann Geschmackssache - sofern man ihn nicht bis auf die Haut runterschert, das ist auch nicht so gut dann.
      Wir müssen ja so wie so denken. Warum dann nicht gleich positiv?
    • Nee also nackig scheren würde ich jetzt nicht.

      Ich hatte ja auch Bichon Frisé, Havaneser, Malteser, Bologneser im Blick gehabt.

      Der Malteser kann zum Kläffer werden, das ist nicht so gut.

      Bologneser gibt esnur in weiß, genau wie der Bichon Frisé.
      Und ich weiß nicht ob weiß nicht zu langweilig wird. (bitte nicht steinigen XD)

      Und Havaneser sind dann auch wieder langhaar IG.
    • Das sind alles Rassen die regelmäßig mal frisiert werden müssen.
      Beim Kläffer kommt's halt oft einfach auf die Erziehung/Auslastung an. Klar, einige neigen mehr dazu als andere.
      Vicco hat anfangs halt jedes Geräusch gemeldet, was er nicht kannte. Der passt ganz genau auf und meldet auch jetzt noch FREMDE im Treppenhaus. Aber sonst hat er das eingestellt und steigert sich auch nicht mehr so rein - ein, zweimal wuff und wenn ich sage es reicht, ist auch gut.
      Wir müssen ja so wie so denken. Warum dann nicht gleich positiv?
    • Also ich hatte im Salon in erster Linie kleine Wuschels auf dem Tisch.
      Dem entsprechend konnt ich die ein oder anderen Bolonkas, Havaneser, Shih Tzus, Malteser ect kennen lernen.

      Zum Bolonka : Die hab ich als ausgesprochen einfach kennengelernt. Sie haben ihren Boom wirklich leider zurecht, so dass man schauen muss wirklich an einen seriösen Züchter zu geraten ( gibt nen Trend zu immer kleiner und puppiger). Für mich ist ein Bolonka der Inbegriff von Anfängertauglichkeit inwiefern man das von einer Rasse überhaupt behaupten kann. Die sind in der Regel wirklich ausgesprochen freundlich und unkompliziert.

      Havaneser sind dem Bolonka sehr ähnlich, jedoch vom Körperbau weniger zwergig.

      Malteser empfinde ich dagegen als etwas anstrengender. Sie sind immernoch meist sehr nett, neigen aber tatsächlich stärker zum bellen, winseln, fiepen,... Allerdings muss ich hinzufügen dass die meisten Malteser wohl vom Vermehrer stammen. Der Trend zu extremer Verzwergung ist hier am häufigsten vertreten.

      Bichon Frisé kenne ich nur einen. Auffällig ist dass sie wesentlich stämmiger vom Körperbau her sind, ansonsten geben sie sich nicht viel zu den Anderen.

      Shih Tzu war zwar nicht im Gespräch, aber ich finde, es gibt wirklich kaum nettere Rassen. Vom Wesen sind sie wirklich sehr angenehm, allerdings körperlich komplett verbaut, weshalb man hier besser Abstand halten sollte.


      Tibet Terrier sind ebenfalls noch 9-er Gruppe. Sie sind nen Ticken größer und langbeiniger als die anderen. Ich empfinde sie auch als etwas eigensinniger und aktiver.

      Diese Rassen lassen sich theoretisch alle Scheren, wobei ich vom Fell her, den Bichon Frisé am angenehmsten finde. Hier ist das Fell sehr nah am Pudel Fell dran - locking, recht fest, keine Unterwolle. Filzt nicht so schnell und lässt sich problemlos in jede erdenkliche Länge scheren.

      Bologneser kenne ich keine.


      Bei den Terriern hatte ich ab und an mal Cairns und Cairn Mixe aufm Tisch. Ebenso viele Westie, und nen Scottie.
      Am einfachsten vom trimmen her, waren hier die Cairn Terrier. Der Scottie hatte wahnsinnig viele Haare, während es den meisten Westies an Struktur fehlt. Der Cairn ist hier ein angenehmes Mittelding.
      Bei Rauhaar Hunden gilt dass das Fell pflegeleichter wird, je fester die Fellstruktur ist. Der Körper bspw ist also total unkompliziert, besonders Bürsten muss man Beine, Behang und Kopf ( wobei beim Cairn alles eine Spur natürlicher/kürzer gehalten wird als bei den anderen beiden Rassen).
      Ich finde sie zum Teil ruhiger/besonnener als bspw die meisten Malteser. Sie haben da einfach ein robusteres Nervenkostüm.


      Rein aufs Fell bezogen :
      Ich würde nichts scheren lassen, was Unterwolle hat. In Form schneiden ja, aber nicht runter raspeln. Dabei aber nicht an die Unterwolle kommen.
      Das heißt - als Beispiel - einen Tibet Terrier würde ich eher lang lassen, einen Malteser dagegen ruhig kurz halten.

      Rauhaar definitiv immer Trimmen ( außer Gesundheitliche Gründe sprechen dagegen).
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)
    • Ich bekomme bei dem Test:
      Dabei ist es interessanterweise kein großer Unterschied, ob ich "mittelgroß" und "langes Fell" oder "klein" und "kurzes Fell" eingebe. :huh: Die Ergebnisse bleiben identisch, nur die Reihenfolge ändert sich geringfügig.
      Von den genannten Rassen käme der Toller ernsthaft für mich infrage, die anderen Rassen eher nicht (herzerobernde Individuen aus dem Tierschutz mal ausgenommen ;) ).
      Wenn ich übrigens den Mudi anklicke, wird unten unter "ähnliche Rassen" der Kooiker genannt - empfohlen wird er mir aber nicht... :huh:
      Eine "ähnliche Rasse" wie der Toller ist übrigens der Tamaskan.... :huh:

      Also irgendwie traue ich diesem Test und dieser Seite nicht. :D
      Although I keep my social distance, what this world needs is a hug.
      Until we find a vaccination there's no substitute for love.
      So love yourself and love your family, love your neighbor and your friend.
      Ain't it time we loved the stranger, they're just a friend you ain't met yet.

      Jon Bon Jovi
    • ChristinaK. schrieb:

      Nee also nackig scheren würde ich jetzt nicht.

      Ich hatte ja auch Bichon Frisé, Havaneser, Malteser, Bologneser im Blick gehabt.

      Der Malteser kann zum Kläffer werden, das ist nicht so gut.

      Bologneser gibt esnur in weiß, genau wie der Bichon Frisé.
      Und ich weiß nicht ob weiß nicht zu langweilig wird. (bitte nicht steinigen XD)

      Und Havaneser sind dann auch wieder langhaar IG.
      Also einen Hund mit viel Unterwolle sollte man nicht kurz machen. Bolonka, Bichon Frise (sehr aufwendig in der Pflege die filzen sehr schnell, hatte ich mal als Pflegehund) Malteser usw. Kann man definitiv kurz halten ohne das es dem Hund schaden zufügt. Havaneser auch. Das einzige Manche werden dann Wolliger so das man sie eben Kurz halten muss sprich das Fell wird lang dann sehr pflegeaufwendig usw. Aber schaden tut auch denen das nicht. Können also Problemlos ein Leben lang Kurz gehalten werden.
      Für immer im Herzen ....
      Candy 05.1994,Trixi 15.06.2005,Arielle 09.03.2009,Sita 12.06.2009,Basco 14.09.16,Teddy 10.02.2018,Motte 20.02.2019,Josie 04.04.2019,Yuki 09.09.2020,
      Henry 06.12.2020,Filou 10.03.2021



    • Das kommt raus wenn ich auf Kurzhaar bestehe, wenn ich auf egal ändere, fliegt der Parson raus, der Welsh Springer kommt rein aber der KH Collie hätte nur noch 68% warum auch immer

      Außer KH Collie und Welsh Springer würde nichts für mich in Frage kommen. Ich find viele Terrier sind coole Hunde, aber ich möchte keinen. Bzw ich find robuste, intelligente, kernige Hunde schon gut. Aber der Jagdtrieb stört mich enorm.

      Ich frag mich wirklich was das Windspiel bei mir suchen sollte, Basenji genauso.

      @Terri_Lis_07 mir fällt gerade ein, wir haben in der Hundeschule eine Irish Terrier Hündin. Außer dass sie mal wen anbellt und wohl Inliner Fahrer hasst, ist die eigentlich ziemlich cool. Die Besitzerin ist eine ehemalige Nachbarin und Arbeitskollegin meiner Mutter, und als ich meine Mutter von ihr grüßen sollte (ich liebe ja so Gespräche, die plötzlich übergehen auf "ach ich kenn dich schon, da warst du noch im Bauch") war meine Mutter ganz verwirrt, weil sie bei ihr wohl nie dachte, dass die überhaupt mal einen Hund hätte. Also so schlimm sind die Irish Terrier dann ja vielleicht nicht, vielleicht ist Hope aber auch ein sonderexemplar :P
    • ChristinaK. schrieb:

      Ich bin jetzt doch etwas unsicher beim Cairn Terrier. :denk:
      ich würde mir ja einfach mal verschiedene Rassen anschauen die infrage kommen würden.. Man hat ja eh ne Warteliste und man kann sich nie früh genug nach Züchtern umsehen. Kennenlernen usw. Weil ich denke man muss die Rasse schon "kennen" um sagen zu können die passt zu einem oder ob sie nicht passt. Ist halt immer was anderes wenn man sie live sieht. Terrier sind tolle Tiere. Aber man muss Terrier "können" denn sie sind halt einfach eine Spezies für sich :whistling: :D
      Für immer im Herzen ....
      Candy 05.1994,Trixi 15.06.2005,Arielle 09.03.2009,Sita 12.06.2009,Basco 14.09.16,Teddy 10.02.2018,Motte 20.02.2019,Josie 04.04.2019,Yuki 09.09.2020,
      Henry 06.12.2020,Filou 10.03.2021



    • Wenn ich "groß" anklicke kommt das hier raus


      Unsere Hunde-Vorschläge:




      Und bei mittelgroß das hier

      Unsere Hunde-Vorschläge:


      Interessant... 8| 8| 8|

      Ich hätte da eigentlich eher andere Rassen im Auge... :D
      Viele Grüße von Heike und den Mädels
    • Also der Test passt bei mir eigentlich auch ganz gut ^^
      • Deutsch Drahthaar (war in der engeren Auswahl und finde ich immer noch ganz toll :love: )
      • Magyar Vizsla (was soll ich sagen :love: passt perfekt)
      • Welsh Terrier (bin einfach kein Terrier Fan also fällt auf jedenfall raus)
      • Irish Terrier (gleich wie oben)
      • Airedale Terrier (fällt auch raus)
      Also ich bin wirklich überrascht das der Test doch recht gut passt. Aber grundsätzlich wären auch andere Rassen in Frage gekommen die mir aber nicht angezeigt wurden... Ich denke das wichtigste ist sich die Hunde live anzuschauen.
      Überhaupt wenn man von der Rasse vorher noch nie was gesehen hat.
      Und ich muss auch sagen, dass ich erst kürzlich eine ganz traumhaft tolle Spinone Italiano Hündin getroffen habe und die Rasse wäre tatsächlich auch sehr interessant. Habe mich mit der Rasse früher nie wirklich auseinander gesetzt, nach dem Treffen war ich aber hin und weg. Also schau dir die Rassen die in Frage kommen an (oder auch ganz andere, wie gesagt sind oft Rassen die man gar nicht so auf dem Schirm hat, total toll und auch passend) und dann kannst du ja am besten sagen ob diese Rasse zu dir passt.
    • Das Heikle am Irish Terrier ist eher dass sie je nach Linie wohl echt heftige Probleme mit Artgenossen haben können.
      Vor ein paar Jahren hab ich das sehr oft gehört, und dass es auch sehr schwer zu trainieren sei weil die Irishs dann dazu neigen recht spontan zu agieren. A la,, Hmm, irgendwas an dir passt mir jetzt nicht, dich Butter ich jetzt mal ne Runde unter! ".

      Die letzte Zeit über höre ich vermehrt das Gegenteil - also dass die Züchter in der Regel sehr bemüht sind sich von dem im Standard stehenden" A little too ready" zu verabschieden und auf Verträglichkeit besonders großes Augenmerk legen.
      Die Iren die ich bisher kennen gelernt hab sind mir da kein Stück negativ aufgefallen. Die waren alle sehr nett, hatten eine wirklich tolle Art, vor allem mit Menschen, und auch kein besonderes Thema mit dem gleichen Geschlecht.

      Ich find sie ja von der Größe her so toll. Quasi fast so groß wie Lilo, aber gefühlt halb so schwer. :love:
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)
    • Ich kopier mein Ergebnis mal nochmal hier her :


      Terri_Lis_07 schrieb:

      Bei mir kam raus :




      Und wenn ich groß eingebe :



      Ich mach jetzt mal aus Spaß nochmal mit kleinen Rassen. Da kam raus :



      Find ich tatsächlich nicht unpassend. Den Kromi und den Welsh würde ich aber weg kreuzen.
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)