Kreatives Chaos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kreatives Chaos

      Ich male und werkle unheimlich gerne wie ich meinem Vorstellungsthread schon ein bisschen angedeutet habe. Jetzt hab ich gedacht ich zeig euch hier mal so was bei mir daheim entsteht wen ich Lust, Laune und Zeit habe.
      Lieblings-Materialen sind Pastell, Farbstifte, Acryl, Fimo und Stoff. Damit kann ich mich so richtig nach Herzenslust austoben :D . Ich probiere aber auch schon mal was neues aus wen ich über etwas Stolpere das mir gefällt ^^

      Dann fang ich einfach mal mit ein paar Pastellwerken an:















      Fortsetzung folgt ^^. . .
      "Was heißt 'zähmen'?", fragte der kleine Prinz. "Das ist eine in Vergessenheit geratene Sache", sagte der Fuchs. "Es bedeutet: sich 'vertraut machen'."
      (Antoine de Saint-Exupéry)
    • Diese beiden Bilder hab ich mit Buntstiften kreiert:





      Da hab ich vor Jahren mal Kohl ausprobiert:



      Und jetzt noch ein paar Acryl-Werke:







      [img][/img]





      Ich glaub das belass ich dann mal mit Bildern von Bildern ^^

      Fortsetzung folgt :D . . .
      "Was heißt 'zähmen'?", fragte der kleine Prinz. "Das ist eine in Vergessenheit geratene Sache", sagte der Fuchs. "Es bedeutet: sich 'vertraut machen'."
      (Antoine de Saint-Exupéry)
    • Oookay, eins hab ich doch noch ^^



      Und jetzt hab ich noch ein bischen Fimo, hach ich liebe dieses Zeug ^^











      Und einmal noch. . . Fortsetzung folgt :D
      "Was heißt 'zähmen'?", fragte der kleine Prinz. "Das ist eine in Vergessenheit geratene Sache", sagte der Fuchs. "Es bedeutet: sich 'vertraut machen'."
      (Antoine de Saint-Exupéry)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von abigail89 ()

    • Da komm ich dann zum letzten fürs erste: Stoff. Ja ich nähe ganz gerne, von Nützlichem bis zu den Exenplaren:









      Das sind meine zwei Größten. Ohnezahn entstand noch vor meiner Nähmaschine, genauso wie der Teddy und die Hoppels. Damals hab ich mir geschworen: Nie wieder so eine Rießenechse- und dann kam Teil 3 ins Kino :rolleyes: :D
      Ohnezahn hat "nur" Draht in den Flügeln. Seine Freundin hat schon eine richtige Wirbelsäule. Das hab ich bei dem Esel Parikal gelernt, der hat nähmlich ein richtiges komplettes Skelett mit beweglichen Ohren und Schwänzchen noch dazu.



      Und ja, wir haben einen Kachelofen ^^

      Häschen Happy hier ist ebenfalls voll beweglich. Sie entstand wärend der Handarbeitschalleng im Kaninchenforum




      So Kreative Bilderflut fürs erste Beendet :D
      Ich hoffe es gefällt euch 8)
      "Was heißt 'zähmen'?", fragte der kleine Prinz. "Das ist eine in Vergessenheit geratene Sache", sagte der Fuchs. "Es bedeutet: sich 'vertraut machen'."
      (Antoine de Saint-Exupéry)
    • Vielen, vielen Dank :)

      Ich hab tatsächlich noch ein Bild gefunden das ich euch gerne zeigen möchte. Zwei ganz besondere Schulpferde (Ich bin ein paar Jahre regelmäßig reiten gegangen, im Moment nur ganz sporadisch leider)



      Rechts Felina mit der ich damals an der Longe angefangen habe und links Moritz der liebste Lipizzaner der Welt. Er ist eine Seele von einem Pferd und mit ihm hab ich auch mal einen Ausritt mitgemacht.
      "Was heißt 'zähmen'?", fragte der kleine Prinz. "Das ist eine in Vergessenheit geratene Sache", sagte der Fuchs. "Es bedeutet: sich 'vertraut machen'."
      (Antoine de Saint-Exupéry)
    • Minze schrieb:

      Kreativ bist du, keine Frage! Toll was du alles selbst herstellst. Welches fimo nimmst du? Ich tu mich mit dem fimo air etwas schwer, vielleicht fehlt mir aber auch das richtige Werkzeug hierfür.
      Ich hab das zum backen. Je nach dem ob ich jetzt mal wieder ein Farbset kaufe oder einzeln halt mal Soft und mal Normal. Für Dobby hatte ich tatsächlich mal Puppenfimo versucht. Werkzeug hab ich ganz normales Modellierwerkzeug
      "Was heißt 'zähmen'?", fragte der kleine Prinz. "Das ist eine in Vergessenheit geratene Sache", sagte der Fuchs. "Es bedeutet: sich 'vertraut machen'."
      (Antoine de Saint-Exupéry)
    • Danke ihr Lieben, ich freu mich wahnsinnig das es euch so gefällt :D . Ich bin selber ja manchmal so verdammt selbstkritisch das ich mir schon mal selber auf die Finger klopfen musste. Vor allem wen ich anfange meine Werke mit anderen zu vergleichen :rolleyes:

      Und dann gibt es wiederum so diese Momente wen man das fertige Werk betrachtet sich an den Moment erinnert als man sich noch vorgenommen hat: "So will ich auch malen malen können" und feststellt . . .



      . . . man kann es. Bei dem Wolfsbild hier war ich selber so baff und konnte es kaum glauben das Ich das gemalt haben soll.

      Kennt jemand das Buch "Wolfsaugen" ? Die kleinen Wölfchen hier sind Larka (wei?) und ihr Bruder Fell. Das Buch hatte mich auch zu oberen Inspiriert.



      Und das war ein Weihnachtsgeschenk:



      Alle drei mir Buntstiften gemalt. Eine Kombi aus Pablos und Polychromos


      Einer meiner größten Vorbilder war Großvater meiner besten Freundin. Er hat wunderschöne Landschaftsbilder gemalt. Die konnte ich Stundenlang betrachten und war immer wieder tief beeindruckt was man mit Farbe zaubern kann. Das hat mich angespornt immer weiter zu üben. Tatsächlich habe ich lange hauptsächlich Pferde und Animefiguren gemalt bevor ich mich immer öfter an was anderes gewagt habe. Ich glaube gerade in den letzten Jahren hab ich noch einen ganz wichtigen Aspekt in der Malerei gelernt- Geduld. Auch mal mittendrinn den Stift/ Pinsel weg legen zu können und vielleicht auch mal ein paar Tage mehr Pause zu machen wen es sich so ergiebt. Früher hatte ich da immer ein wenig dieses "Ich will endlich fertig sein" im Nacken. Und gerade damit kann man sich noch mal was richtig versauen, eben weil man dann leichter schludrig wird oder einfach mal Müdigkeit übergeht.

      Kreativität braucht zwei Dinge: Geduld und das richtige Gefühl. Nur wen man mit ganzem Herzen dabei ist, wird das Ergebniss auch zufrieden stellend. Jedenfalls geht es mir so ^^
      "Was heißt 'zähmen'?", fragte der kleine Prinz. "Das ist eine in Vergessenheit geratene Sache", sagte der Fuchs. "Es bedeutet: sich 'vertraut machen'."
      (Antoine de Saint-Exupéry)
    • Oh man, ich bin schwer begeistert :shocked: :shocked: :shocked: :shocked: :shocked: :shocked: :shocked: du machst das wirklich alles ganz ganz toll!!!
      Wenn dir irgendwann mal langweilig ist, kannst du gerne mal meine Nikita malen.

      Ich würde dich am liebsten mit Komplimenten überschütten, aber mir fehlen einfach die Worte. :shocked:

      Hab ich schon erwähnt, daß ich schwer begeistert bin?
      Erschreckende Entdeckung:
      Ich habe meinem Hund mal ganz tief ins Ohr geleuchtet.
      Da ist noch ganz viel Platz für Unfug. :shocked: :hund-lol:
    • Danke, ich fühl mich tatsächlich grade wirklich geehrt :love:
      Könnte ich mir tatsächlich vorstellen das zu versuchen. Mein Freund liegt mir schon seit Jahren in den Ohren das ich doch mal was draus machen könnte, eventuell auch mal verkaufen. Bisher hatte ich tatsächlich immer bammel davor unter druck dann einfach zu versagen und mich zu blamieren. Im moment habe ich aber tatsächlich ein gutes Gefühl dabei und würde deine Nikita tatsächlich gerne malen ^^
      "Was heißt 'zähmen'?", fragte der kleine Prinz. "Das ist eine in Vergessenheit geratene Sache", sagte der Fuchs. "Es bedeutet: sich 'vertraut machen'."
      (Antoine de Saint-Exupéry)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von abigail89 ()