Welpen-Hibbel-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Na, das klingt doch aber gut.
      Ich denk mal schon, dass du gute Karten hast - die Hounds sind ja sicher nicht für jeden und nicht jeder macht das so toll wie du denk ich. Ich hab zumindest immer das Gefühl, dass du genau auf deine Hunde achtest und nie was fordern würdest, was drüber geht und so. Und ich denke, sowas "durchschaut" ja ein erfahrener Züchter/Musher (nennt man das bei euch auch so?) recht schnell und ich denke, dass ist jemandem, der fas gut macht auch wichtig. Niemand will ja, dass die Hunde, die er mit Liebe aufgezogen hat verheizt werden.
      Wir müssen ja so wie so denken. Warum dann nicht gleich positiv?
    • Kraeutergeist schrieb:

      Züchter/Musher (nennt man das bei euch auch so?)
      Nicht jeder Musher ist auch Züchter, da nicht alle ihre Hunde selber züchten. Und ob man bspw auch Sylvia Züchter nennen kann/sollte ist halt die Frage, weil die Hounds ja nicht anerkannt sind und es somit keine eingetragenen Zuchten gibt, aber ich schreibe der Einfachheit halber Züchter.


      Kraeutergeist schrieb:

      Niemand will ja, dass die Hunde, die er mit Liebe aufgezogen hat verheizt werden.
      Einigen Mushern/Züchtern/Vermehrern ist das leider egal, Sylvia gehört da aber nicht dazu und das ist auch der Grund, wieso ich mich für sie entschieden habe. Deshalb würde sie auch einige vor mir von der Liste kicken :D sie kennt ja meine Hounds und das Pü auch schon persönlich und hat gesehn, dass die gut im Gehorsam stehen, aber eben auch liebevoll behandelt werden, gut sozialisiert sind usw. Ich hatte sie ja dabei, als ich Sylvia besucht hab und da sind sie dann einfach in ihrem Rudel mitgelaufen ohne jegliches geprolle oder gezicke. Also ich denke, ich hab da keinen schlechten EIndruck hinterlassen :whistling: :D

      Sie hat sich auch einige meiner Videos angesehn und hat dazu geschrieben "Saubere Arbeit! Das Seite wechseln können meine Leader nicht!", das hat mich schon auch gefreut :D
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.





    • Das mit Züchter ist auch immer so ne Sache wo mans festmacht denke ich mir, grade eben bei reinen Leistungs-/Sporthunden wo die Optik etc- nicht so wichtig ist und der Fokus ganz wo anders liegt. Wenn das ordentlich und gewissenhaft mit der richtigen Einstellung gemacht wird, denke ich schon, dass man von Zucht sprechen kann. Vermehrer sind für mich eben Leute, denen Gesundheit etc. egal ist und auch wo ihre Hunde hingehen, solange die Kohle reinkommt. Und da würdest du niemals hingehen würde ich meinen, weil du sowas nicht unterstützt und deswegen wirst du dich auch für Sylvia entschieden haben und sie sich dafür, dass du bei ihr weit oben auf der Liste stehst.
      Wir müssen ja so wie so denken. Warum dann nicht gleich positiv?
    • Ich hatte zwar zuletzt gesagt, dass ich es entspannt angehen will mit dem Welpen, aber ich überlege mich noch bei zwei anderen Züchtern (unterschiedliche Rassen) auf die Liste setzen zu lassen. Natürlich würde ich dabei auch klar kommunizieren dass ich schon woanders auf der Liste stehe. Ich will nur nicht (schon wieder) ohne Welpen dastehen wenn etwas schief geht. Dieses Jahr ist der passendste Zeitpunkt, alles passt und nächstes Jahr stehen so viele andere Dinge an, wo kein kleiner Welpe reinpasst.

      Wie seht ihr das? :/
      Alina & Tommy :pfote:
    • Boar, schwierig.
      Ich kann dich gut verstehen. Und wenn du mit offenen Karten spielst ist das ja auch nicht unfair.
      Vllt schwierig weil du dich für andere Rassen bewirbst? Das die Züchter dann denken:" Ok, die will nur irgendeinen Hund. Und garnicht Meine Rasse..
      Oder so.....Also rein rational spricht da nix gegen und ich kann es auch gut nachvollziehen. Aber irgendwie hab ich da grade kein gutes Bauchgefühl auch wenn ich nicht erklären kannw arum.
      Sorry....das verunsichert dich jetzt bestimmt nur noch mehr
    • Ja, da muss ich zustimmen. Selbst wenn jemand zu mir sagt, dass er bei einer der anderen Retrieverrassen noch auf der Liste steht, ist das für mich ein Ausschlusskriterium.
      Da denke ich mir dann, dass derjenige erst mal die richtige Rasse finden soll, bevor er den richtigen Züchter dazu sucht.
      Zumal ich denke dass es überhaupt schwierig sein dürfte sich für dieses Jahr noch auf Listen setzen zu lassen. Es geht fast allen Züchtern gleich, unsere Listen für dieses Jahr sind schon geschlossen. Teilweise sind sogar schon die Frühjahrswürfe 2022 vermittelt. Du kannst da nur auf Züchter setzen, die gar nicht mit Listen arbeiten, sondern erst ihre Leute aussuchen, wenn die Welpen bereits da sind. Oder denen Familien abgesprungen sind.
    • @Dingo Bei einem Züchter stehst du ja jetzt auf der Liste, oder?
      Wie gut kommt ihr denn klar? Also stimmt da auch die persönliche Ebene?
      Weiß der Züchter was dir letztens bei der Welpensuche passiert ist?
      Dann würde ich nämlich da erstmal ansetzen. Die Situation erkläre. Deutlich machen wie schlimm es für dich war, dass du ja schon fest mit dem Welpen gerechnet hast, der Welpe dir zugesagt war und dann völlig unerwartet diese Absage kam.
      Dass du ja seit Jahren darauf wartest endlich einen Hund zu haben und das die Welpenaufzucht eben jetzt perfekt passt, während du eben nicht weißt was nächstes Jahr ist. Und das du nicht weißt wie du damit umgehen würdest, könntest, wenn du ggf deinen Welpenwunsch noch weiter nachhinten schieben müsstest.
      Dann kann zumindest dieser Züchter vllt schonmal verstehen dass du dich noch bei einem weiteren Züchter auf die Liste setzen lassen möchtest.
    • Ich würde tatsächlich auch Abstand nehmen, wenn jemand bei mehreren Rassen auf der Liste steht.
      Das würde mir so unüberlegt vorkommen, als hätte man sich gar nicht wirklich mit der Rase beschäftigt. Und die eigene Rasse ist für einen guten Züchter ja eine Herzensangelegenheit.
      Was mich nicht stört ist, wenn jemand beim anderen Züchter derselben Rasse auf der Liste steht. Das habe ich auch gerade mit einer Familie.


      Bananenhamster schrieb:

      Dass du ja seit Jahren darauf wartest endlich einen Hund zu haben und das die Welpenaufzucht eben jetzt perfekt passt, während du eben nicht weißt was nächstes Jahr ist. Und das du nicht weißt wie du damit umgehen würdest, könntest, wenn du ggf deinen Welpenwunsch noch weiter nachhinten schieben müsstest.
      Sowas würde ich auf keinen Fall schreiben. Da fühlt man sich als Züchter irgendwie bedrängt, so als wäre man dann Schuld, falls es nicht klappt.
      Das hört sich an wie "ich muss erster auf der Liste sein und brauche dringender einen Welpen als die anderen Interessenten".
      Da würde ich auch gleich Abstand nehmen, ehrlich gesagt.
      Wir können alles, nur fliegen noch nicht - aber wir arbeiten daran.
      Der Leitspruch der spanischen Wasserhunde und insbesondere von Neo, Willow und Smilla mit ihrem Menschen Tina
    • Bananenhamster schrieb:

      @Dingo Bei einem Züchter stehst du ja jetzt auf der Liste, oder?
      Wie gut kommt ihr denn klar? Also stimmt da auch die persönliche Ebene?
      Weiß der Züchter was dir letztens bei der Welpensuche passiert ist?
      Dann würde ich nämlich da erstmal ansetzen. Die Situation erkläre. Deutlich machen wie schlimm es für dich war, dass du ja schon fest mit dem Welpen gerechnet hast, der Welpe dir zugesagt war und dann völlig unerwartet diese Absage kam.
      Dass du ja seit Jahren darauf wartest endlich einen Hund zu haben und das die Welpenaufzucht eben jetzt perfekt passt, während du eben nicht weißt was nächstes Jahr ist. Und das du nicht weißt wie du damit umgehen würdest, könntest, wenn du ggf deinen Welpenwunsch noch weiter nachhinten schieben müsstest.
      Dann kann zumindest dieser Züchter vllt schonmal verstehen dass du dich noch bei einem weiteren Züchter auf die Liste setzen lassen möchtest.
      Also wir kommen sehr gut miteinander aus und verstehen uns so weit sehr gut.
      Sie kennt auch meine Vorgeschichte mit den anderen Züchtern.
      Ich habe bei ihr ja z.B. angefragt noch bevor ihre Wurfplanung offiziell beim HSCD veröffentlicht wurde und war vor einigen anderen Interessenten "auf der Liste", ich weiß dass mir zwei auf jeden Fall vorgezogen werden, da sie aus dem engeren Freundeskreis der Züchterin sind. Ich bin ja durch "Empfehlung" zu ihr gekommen.

      Ich werde es jetzt vorerst auf jeden Fall sein lassen andere Züchter anzufragen. Sollte etwas schief gehen (Deckakt klappt nicht, Hündin bleibt leer), kann ich mich ja immer noch anderweitig umsehen. Ich war nur irgendwie plötzlich sehr verunsichert, besonders nachdem ich von @Julia gelesen hatte, dass die Hündin leider leer geblieben ist.

      Ich denke ich habe ganz gute Karten bei meiner jetzigen Züchterin und sollte mich nicht durch Eventualitäten verunsichern lassen. :thumbsup:

      Danke für eure Antworten! Das hat mir auf jeden Fall sehr weitergeholfen. :love:
      Alina & Tommy :pfote:
    • Monstie schrieb:

      Ja, da muss ich zustimmen. Selbst wenn jemand zu mir sagt, dass er bei einer der anderen Retrieverrassen noch auf der Liste steht, ist das für mich ein Ausschlusskriterium.

      Perra schrieb:

      Ich würde tatsächlich auch Abstand nehmen, wenn jemand bei mehreren Rassen auf der Liste steht.

      Eure Aussagen haben mich jetzt im ersten Moment echt gewundert. 8o
      Ich hätte mir jetzt ehrlich gesagt nicht so viel dabei gedacht, wenn jemand gleichzeitig zwei Rassen im Auge hat.
      Aber nach einigem Nachdenken, kann ich eure Bedenken natürlich nachvollziehen.
      Vor allem dann, wenn man den Interessenten nicht kennt.

      Ich hatte mir so vorgestellt, dass ich nirgends einen Boxer bekomme und mich dann bei uns im SV um einen DSH-Welpen bewerbe, aber gleichzeitig auch um einen Boxer. Ich glaube nicht, dass das dann für den jeweiligen Züchter gleich ein Ausschluß gewesen wäre.
      Oder vielleicht doch.... ? :huh:
      So hab ich das bisher noch nie gesehen....


      Aber ja - bei Leuten, die einem unbekannt sind, verstehe ich es tatsächlich, wenn man dann fordert, dass derjenige sich erstmal für eine Rasse entscheiden soll.
      Liebe Grüsse von Doris und den Jagdraubtieren Paul und Rudi
    • Einmal noch eine Frage an unsere Züchter:
      Ich gucke mich ja immer noch nach passenden Züchtern für mein Springerchen um.
      Habe jetzt einen Zwinger im Spaniel Klub gefunden den ich sehr interessant finde. Viele der Hunde im Zwinger werden im Dummybereich gearbeitet, ein paar Nachzuchten gingen an Jäger, es wird von einige Welpen aus verschiedenen Würfen berichtet die ebenfalls sportlich sehr aktiv sind oder halt wirklich arbeiten.
      Auch optisch gefalle mir die Hunde usw.
      Passt erstmal alles ABER
      auf der HP sind die Deckrüden, die teils auch in Co-Ownerschaft ausserhäusig wohnen, vorgestellt. Jeder einzeln, mit Pedigree, Gesundheutsergebnissen und Ausstellungserfolgen und natürlich auch einem Vorstellungstext und versch. Fotos.
      Für die Hündinnen gibt´s das nicht.
      Es gibt keinen Menüpunkt der heißt "unsere Hündinnen", o.ä.
      Wenn man die Berichterstattungen zu den einzelnen Würfen anklickt, dann sind oben die Elterntiere mit Namen und Bild. Wenn ich das anklicke komme ich zu den Infos über die Hündin, genauso aufgebaut wie die Berichte über die Rüden.
      Auch auf der "fleckenbase" sind die Hündinnen zu finden usw.

      Was kann es wohl für einen Grund geben, warum di Hündinnen nicht so offensichtlich vorgestellt werden wie die Rüden? Muss ich mir da Gedanken machen? ODer ist die Website an der Stelle vllt auch einfach nur schlecht programmiert?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bananenhamster ()

    • Bananenhamster schrieb:

      Einmal noch eine Frage an unsere Züchter:
      Ich gucke mich ja immer noch nach passenden Züchtern für mein Springerchen um.
      Habe jetzt einen Zwinger im Jagdspanielclub gefunden den ich sehr interessant finde. Viele der Hunde im Zwinger werden im Dummybereich gearbeitet, ein paar Nachzuchten gingen an Jäger, es wird von einige Welpen aus verschiedenen Würfen berichtet die ebenfalls sportlich sehr aktiv sind oder halt wirklich arbeiten.
      Auch optisch gefalle mir die Hunde usw.
      Passt erstmal alles ABER
      auf der HP sind die Deckrüden, die teils auch in Co-Ownerschaft ausserhäusig wohnen, vorgestellt. Jeder einzeln, mit Pedigree, Gesundheutsergebnissen und Ausstellungserfolgen und natürlich auch einem Vorstellungstext und versch. Fotos.
      Für die Hündinnen gibt´s das nicht.
      Es gibt keinen Menüpunkt der heißt "unsere Hündinnen", o.ä.
      Wenn man die Berichterstattungen zu den einzelnen Würfen anklickt, dann sind oben die Elterntiere mit Namen und Bild. Wenn ich das anklicke komme ich zu den Infos über die Hündin, genauso aufgebaut wie die Berichte über die Rüden.
      Auch auf der "fleckenbase" sind die Hündinnen zu finden usw.

      Was kann es wohl für einen Grund geben, warum di Hündinnen nicht so offensichtlich vorgestellt werden wie die Rüden? Muss ich mir da Gedanken machen? ODer ist die Website an der Stelle vllt auch einfach nur schlecht programmiert?
      Ich würde jetzt mal ganz naiv vermuten dass die Rüden besser "vermarktet" werden um Interesse anderer Züchter zu den angebotenen Deckrüden zu wecken? Also zumindest wenn es sich um eigene Nachzuchten bei den Deckrüden handelt.
      Alina & Tommy :pfote:
    • Sie haben ja regelmäßig eigene Würfe. Es gibt ganz ausführliche Welpentagebücher und die Welpen werden auch alle in die Zuchstätte geboren, die Hündinnen leben auch da. Also keine Zuchtmiete oder so.
      Oder ich bin zu blöd den Punkt zu finden? Wobei ich mit CC Enzo schon zusammengeschaut habe, da ich erst dachte ich bin blöd. Sie hat auch nix gefunden.
      @Thomas darf ich den Link zur Züchter HP hier setzen?
    • Sylvia hat mir noch eine Züchterin empfohlen, die bei der Aufzucht etc auch so sorgfältig ist wie sie und eben auch sehr gute MD Hounds hat. Die hat aktuell einen 1Woche alten Wurf liegen. Eigentlich sind alle vergeben, aber 2 Familien kennt sie noch nicht persönlich und sollte da beim Kennenlernen irgendwas nicht passen, gibt sie mir bescheid :D

      Ich hoff jetzt insgeheim, dass da kurzfristig doch noch ein Welpe frei wird :whistling:

      Dann gäbs schon Mitte Juni Zuwachs :D
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.