Hallo aus der Sächsischen Schweiz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kraeutergeist schrieb:

      wie das aussähe, wenn er man mit dem Zwerg ginge - er ist nämlich so ein kräftiger großer Kerl mit ca 190 cm,
      So sieht es aus , wenn der Mann 190 cm ist und ein Hund 5 kg wiegt, macht bei zweien 10 kg.....


      Kraeutergeist schrieb:

      ich werde das okay wohl bekommen
      Freue mich sehr für dich und fiebere mit. :thumbsup:
      Die Spannung steigt.........


    • Kraeutergeist schrieb:

      Hat geholfen, ich werde das okay wohl bekommen

      YEAHHHHH!!! :freu: :freu: :freu:

      Ich freu mich riesig für euch! :freu:


      Kraeutergeist schrieb:

      ich denke, was das eindeutig etwas männlicher ist wäre vielleicht auch okay

      Ja! Dieser Meinung bin ich auch! :thumbsup:

      Kraeutergeist schrieb:

      Auf der anderen Seite hab ich so ein bisschen Schiss, ob ich das alles so hinbekomme. Aber man sagte mir, das ist wohl normal.

      Ich sage jetzt nicht mehr, wie lange ich schon Hunde halte, weil Carola das dann sofort wieder aufgreift...alte Frau...Jahrzehnte Hunde....usw....usw..... :huh: :haumichweg:
      Aber ich kann dir sagen, das ich diese Befürchtungen bei jedem neuen Hund habe. :/ Immer habe ich Angst, irgendwas verkehrt zu machen. :|

      Und nachdem ich dann einen super angenehmen und lieben Begleiter herangezogen habe, stelle ich trotzdem fest, dass ich dies oder jenes beim nächsten Hund anders machen werde. :rolleyes:

      Also - mach dich nicht verrückt, Jasmin. Das wird schon! :thumbsup:


      DogGirl schrieb:

      Mach doch einen Bitte-um-Namens-Empfehlungen-Thread auf!
      Wenn du beschreibst wie es klingen soll, darf oder bedeuten oder, oder, dann können wir uns austoben und Vorschläge liefern...
      Und dich im Zweifelsfall ganz kirre machen.
      Wir sind ein sehr praktisch nutzbares Forum hier!

      :thumbsup:

      Günter
      Schorsch
      Rudi
      Rüdiger
      Hermann

      Ach - mir fiele noch so viel ein. :haumichweg:



      Kraeutergeist schrieb:

      Aber "Herr Dr. Lüdenscheid" ginge noch, oder ist der auch schon weg?

      DogGirl schrieb:

      Herr Hallmackenreuter ist auch noch frei.


      :haumichweg: :haumichweg: :haumichweg:

      StarskySmilla schrieb:

      Hauptsache nicht Tyson oder Spike............................


      Uahhh....bitte nicht..... :shocked: :D
      Liebe Grüsse von Doris mit Hans und Paul
    • Hmm überlegen wie war das nochmal bei Lilo?
      Auf jeden Fall auf einmal total aufregend, wenn das Jahrelang geplante auf einmal Realität wird, und dann ganz anders verläuft. :D
      Man hat ja so ein Bild vor Augen wie man sich das vorstellt, was man so erwartet... Am Ende gibt es Dinge die man sich einfacher vorgestellt hat, aber auch Dinge die man sich viel schwerer vorgestellt hat. Zweifel sind was Gutes, denn die sagen aus dass einem das Thema wichtig ist und man alles richtig machen will.

      Am Ende war es ja so dass zB Stubenreinheit über Nacht überraschend entspannt war. Zuerst einmal bekam das Tier einen Platz im Bett, trotz Planung dass er daneben auf einem Bettchen pennen soll ( wobei das ehrlich gesagt nie 100 Prozentig meine Intension war :whistling: ). Ich hab gedacht das Hundeltier bekommt Trockenfutter und Nassfutter, am Ende bin ich zum Barfen konvertiert weil das Futterthema garnicht so einfach war wie geplant ( aber dennoch voll okay for me weil das verglichen mit Susi noch echt entspannt ist).
      Mein Plan war ein umweltsicherer Hund, der an Fremden Menschen nicht interessiert ist ( neutral eben), und bekommen hab ich ein kleines Schisserchen mit Tendenz zur Teilzeitkröte. Ich erinnere mich an die Anfänge, da bin ich innerlich mehr oder weniger am verzweifeln gewesen ( die Angst dass sie das alles ernst machen würde, überall Maulkorb braucht, und ich mir ihr einen Wesenstest machen müsste den ich dann schön versense), hab aber stattdessen das Ganze als Möglichkeit des dazu Lernens gesehen, und jetzt läuft es immer besser.
      Dafür kein Jagdmonster, kein Kläffer, und allein bleiben entspannter als gedacht. Aber eben von der Art und der Kommunikation her etwas worauf ich mich erstmal einstellen lernen musste.

      Komisch dass ich in der Hinsicht auch optimistisch sehen kann, aber am Ende is ja nie alles 100 Prozent perfekt, man bereut es absolut nicht, und du packst das auch 8) ( dass ich darauf jetzt erst antworte)
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)
    • Vor allem ZEIT ist das Allerwichtigste zu Beginn. Lass ihn in Ruhe ankommen, lass ihn lernen in Ruhe deinen Alltag kennenzulernen und sich darin einzufügen.

      Ich musste ja viele Jahrzehnte warten, bis ich mir den Traum vom Hund endlich erfüllen konnte.
      Und ich war auch sehr unsicher, mache ich alles richtig? Funktioniert das Zusammenleben?
      Und die Antwort zur ersten Frage war ein ganz klares NEIN :rolleyes: , aber die zweite Frage kann ich mit einem JA aus vollem Herzen beantworten.

      Du wirst auch Fehler machen, ich hab Fehler gemacht und werde auch immer wieder Fehler machen. Aber Hunde sind absolut erstaunliche Wesen, sie können unsere Fehler kompensieren, und trotzdem tolle Begleiter sein, und vor allem, sie verzeihen viel.

      Gerade bei Easy hab ich sogar sehr schwerwiegende Fehler gemacht zu Beginn. Ich bin auf einen Trainer hereingefallen, der noch dieses Alpha-Gedöns-Denken im Kopf hat. Und ich habe ihm (die ersten zwei Trainingsstunden zwar nur, aber immerhin) geglaubt, und habe getan was er sagte - Easy auf den Rücken gelegt... Fühlte mich dabei aber sehr unwohl und bin dann sehr schnell weg von diesem Trainer, aber trotzdem, der Schaden war erstmal angerichtet.

      Ich könnte jetzt noch heulen, wenn ich daran denke, was ich ihr angetan habe damit.
      Und trotzdem, heute ist unser Verhältnis perfekt, sie hat trotz allem vollstes Vertrauen in mich, sie hat mir diesen Fehler verziehen und ist meine Seele und mein Herz. <3


      Sei entspannt, höre auf deinen Bauch, gib ihm Zeit und dann wird das schon :thumbsup:
      Viele Grüße von Heike und den Mädels
    • Hallo Heike!

      Leider kann ich dir für diesen Beitrag auch nur ein "Like" geben! Du sprichst mir absolut aus dem Herzen!!! :thumbsup:

      @ Jasmin
      Du wirst Fehler machen. Wir alle haben Fehler gemacht und machen sie auch heute immer noch, wenn vielleicht "nur" noch bei Kleinigkeiten. Ich sage immer, Erziehung ist der Versuch, Fehler zu minimieren. Sie ganz abzustellen ist unmöglich. So lange man aber die "alten Methoden" NICHT anwendet ist man eigentlich auf der sicheren Seite. :thumbup: Und jeder neue Hund wird auch nach jahrzehntelanger Hundeerfahrung eine völlig neue Herausforderung, was ja auch gut und schön ist. Denn es gibt nicht DIE Hundeerfahrung!

      Also in Ruhe abwarten. ;) Das wird schon! Wir sind ja auch noch da. :thumbup:

      Liebe Grüße,
      Wulf und Dumbledore
      und Merlin und Hexe und Bessy
    • Nee, also "alte Methoden" brauch ich auch nicht. Ich denke, da fällt mir besseres ein. Am Ende ist ja eine klare Kommunikation und Konsequenz entscheident und nicht Härte oder so. Meiner Meinung nach sollte man immer fair bleiben und auch mit dem nötigen Respekt dabei sein - wir sprechen hier immerhin um ein lebendes, fühlendes Wesen, welches das alles erst verstehen und lernen muss und nicht über eine Maschine, die ich einfach programmieren kann.

      Ich sehe ja dann wie er so tickt und wie ich ihn an Dinge heranführen muss. Das schaffen wir aber bestimmt. Erstmal eh die Hausregeln und dann erobern wir uns nach und nach die Umgebung und was er dann dabei alles lernen muss zeigt sich ja dann. Er muss ja nicht irgendwie "dressiert" sein, mir ist das nicht so wichtig, dass er besonders formschön Sitz macht oder so. Er soll eben problemlos im Alltag mitlaufen können, der Rest kommt dann später.

      Heute bin ich ein bisschen wie erschlagen. War schon viel Aufregung die Tage.
      Ich mache hier jetzt noch klar Schiff, prüfe ob ich alles relevante gepackt habe und fahre dann erstmal zu meinen Eltern. Den Knirps packe ich dann ein, wenn ich nächstes Wochenende wieder nach Hause fahre.
      Bisher wissen auch nur meine Mutter und mein Bruder Bescheid. Von meinem Vater darf ich mir vermutlich was anhören, aber damit komme ich klar. Das sind seit Jahren die selben Kommentare. Begeistert wird er nicht sein, aber muss er ja auch nicht. Ist meine Entscheidung, meine Bude und mein Hund. Er wird sich dran gewöhnen.
    • Ach Jasmin, ich kenne deinen Vater zwar nicht, aber mach dir keine Sorgen, dass er den kleinen Salva nicht auch eines Tages mögen und in sein Herz schließen wird :love:

      Vielleicht erinnerst du dich noch daran was ich mir Anfang des Jahres von meiner Mutter anhören musste, nachdem ich ihr erzählte, dass die Elfe bei uns einzieht.

      Bei Priya war es sogar noch schlimmer. Sie prophezeite mir, dass ich sie wieder abgeben müsste, weil ich mit Baby und Junghund überfordert sein würde. „So einen Hund“ wollte sie nicht in ihrem Haus haben ich bräuchte mit keinerlei Unterstützung in Form von Gassi gehen oder Urlaubspflege von ihr rechnen.
      Keine dieser Drohungen hat sie je wahr gemacht. Im Gegenteil, sie kauft Leckerchen und Kauzeug für die Hunde, ist stolz wie Oskar, wenn sie mal mit Priya spazieren gehen darf und schwärmt nur wie lieb, süß und kuschelig sie ist.
      Die absolute Krönung des Ganzen ist, dass sie nun sogar auf den Wurf von Priyas Schwester wartet :rolleyes:

      Liebe Grüße Steffi
    • 5 Tage muss ich noch aushalten.
      Die meisten wichtigen Dinge habe ich schon mal besorgt. Eine Box fehlt noch, Versicherung kläre ich die Woche. Der Versicherungsmensch ist ja gleich um die Ecke.

      Mein Vater hat es dann am Samstag erfahren, als ich mit meinem Bruder, einem Sack Futter und ein bisschen Zubehör vom Einkaufen kam. Sein Kommentar dazu war "Naja, das war ja irgendwo auch zu erwarten."
      Meine Schwester findet ihn auf den Fotos total süß und mein Schwager kann ihn auch als Hund anerkennen.
      Die Namensfrage wird hier ja auch diskutiert. Jeder hat so seine Vorstellungen was schön und passend ist. Aber ich werde das dann schon wissen, wie er heißen muss.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kraeutergeist ()