Hallo vom Neuzugang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo vom Neuzugang

      Huuhuu!

      Hallo ihr lieben, ich komme aus dem schönen Österreich und freue mich auf einen tollen Austausch in diesem Forum.
      Wir (mein Mann und ich) sind seit dem Wochenende stolze Besitzer eines Drahthaar Vizsla Rüden, der kleine Mann bringt so viel Leben und Freude in unseren Alltag, dass wir das strahlen aus unseren Gesichtern nicht mehr wegbringen :D . Ich bin sehr gespannt, was uns noch alles schönes und spannendes erwartet.
    • <3 lich Willkommen Lilie.

      Lilie schrieb:

      Ich bin sehr gespannt, was uns noch alles schönes und spannendes erwartet.
      Ja bitte erzähle davon. Bilder von Deinem " kleinen Mann" zu sehen, wäre schön :)

      Gruß
      Birgit
      Mein Leben dauert viel kürzer als deins. Jede Trennung von dir macht mich traurig.
      Denk bitte immer daran: Du hast mich genommen <3 !
    • Herzlich willkommen und viel Spaß bei uns. :hello:

      Hundebilder sind hier immer gern gesehen. Ein Drahthaar Vizsla ist mir noch nie begegnet aber zwei Kurzhaar Vizsla waren eine Zeitlang in der Mantrailing-Gruppe eines meiner Hunde.
      Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina

      Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
      Suzanne Clothier
    • Hallo und herzlich Willkommen! :hello:

      <3 liche Grüße von Carola mit Lani :pfote:

      „If you choose to live with a dog please take the time to learn about dog behavior and their individuality and who they are and what they want and need ...“ (Marc Bekoff)
    • na dann begrüßen wir Euch aber auch mal aufs Allerherzlichste ;) , also Moin von dem Ovtcharka Zicklein Dana :hund-lol: aus Kirgisistan und ihrem Futterdosenöffner Thomas :P aus dem Münsterland :D
      "Ein Hund ist ein wunderbares Wesen, welches nicht primär den Spaziergang, sondern den sichern Platz im Rudel als Wichtigstes empfindet und auch dringend braucht!" :Hund-smile:
      (Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)
    • Herzlich willkommen von meinen Hounds, den Nacktpopos und mir ^^

      Wie seid ihr eigentlich auf die Idee gekommen, euch einen drahthaar Viszla als Nicht-Jäger zu holen?
      Was wollt ihr denn mit ihm mal machen?

      Mir würden sie ja auch sehr gefallen, aber da ich (noch) keinen Jagdscchein habe zieht hier auch noch keiner ein, da er bei mir "nur" mit Wettkampf-Zughundesport, Rettungshunde Arbeit und Freestyle-Dummyarbeit beschäftigt werden würde.

      Es ist nicht böse gemeint, aber ich sehe Jagdspezialisten als einfache Familienhunde sehr kritisch.

      Edit:
      Noch eine Frage, die mich echt interessieren würde: Woher habt ihr den Hund eigentlich? Jäger geben ihr Hunde ja eigentlich nur an andere Jäger ab.
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.





      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julia ()

    • 19Kenia98 schrieb:

      Herzlich Willkommen :flowers:

      Da habt ihr euch ja eine ordentliche Herausforderung ins Haus geholt, vorallem wenn er nicht jagdlich geführt werden soll.

      Ich fände es sehr spannend, wenn du uns an seinem Aufwachsen und Leben teilhaben lässt :thumbsup:

      Ist er euer erster Hund?
      Das werde ich aufjedenfall machen.
      Ich habe schon 11 Jahre eine Drahthaar Vizsla Mix gehabt, leider musste ich ihn nach langer schwerer Krankheit vor einem Monat einschläfern lassen. Er fehlt uns wirklich sehr, er war von klein auf schwer krank und wir wussten natürlich, dass es irgendwann soweit sein wird, aber als es dann so weit war, ist für uns eine Welt zusammen gebrochen. Der kleine Maximus hat es aber geschafft der ganzen Familie wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
      Wir waren mit unsrem Hund überall unterwegs, aufgrund seiner Krankheiten konnten wir ihn nicht alleine lassen, daher war er immer und überall dabei und so soll es auch mit dem kleinen Maximus sein.
      Nur ein paar Stunden alleine bleiben wäre ganz nett, einfach mal Einkaufen gehen, ins Kino oder zu Terminen. Das konnten wir mit unserem ersten Hund nur gemeinsam oder wir brauchten einen Aufpasser
    • Julia schrieb:

      Herzlich willkommen ^^

      Wie seid ihr eigentlich auf die Idee gekommen, euch einen drahthaar Viszla als Nicht-Jäger zu holen?
      Was wollt ihr denn mit ihm mal machen?

      Mir würden sie ja auch sehr gefallen, aber da ich (noch) keinen Jagdscchein habe zieht hier auch noch keiner ein, da er bei mir "nur" mit Wettkampf-Zughundesport, Rettungshunde Arbeit und Freestyle-Dummyarbeit beschäftigt werden würde.

      Es ist nicht böse gemeint, aber ich sehe Jagdspezialisten als einfache Familienhunde sehr kritisch.

      Edit:
      Noch eine Frage, die mich echt interessieren würde: Woher habt ihr den Hund eigentlich? Jäger geben ihr Hunde ja eigentlich nur an andere Jäger ab.
      Wie oben geschrieben hat wir schon einen Mix und er war für uns der absolut, beste Hund überhaupt. Er hatte aber auch überhaupt keinen Jagdinstinkt. Wir sind leidenschaftliche Wanderer und werden sowie schon mit unserem ersten Hund auch mit ihm die Berge erklimmen. Unter der Woche wird er mit mir zu meinem Pferd gehen und da bei Ausritten dabei sein. Zur weiteren Auslastung werden wir mit ihm Mantrailing machen.
      Mir ist durchaus bewusst, dass diese Hunde Arbeit und vorallem Beschäftigung brauchen. Wir haben einen großen Teich (1 ha Wasserfläche) mit 3 ha Grundfläche dort sind wir in den warmen Monaten meistens unter der Woche. Für unseren ersten Hund war das dort das Paradies. Schwimmen, Laufen, spielen mit anderen Hunden von Freunden.
      Ich bin der Meinung, dass nicht jeder Vizsla der absolute Jagdhund ist, wir haben uns von unserer Züchterin gut beraten lassen und sie hat uns Maximus gegeben, weil er am wenigsten einen Jagdinstinkt gezeigt hat von ihren Hunden.
    • Herzlich willkommen! :)

      Ich kenne hier 3 kurz + 1 draht-haar Vizlar die sehr erfolgreich im Obedience geführt werden,
      man kann sie also auch so geistig auslasten. Couchpotatos sind sie aber sicher nicht.

      So ein Grundstück wäre zwar mein Traum :love: , aber garnix für unsere Hunde.
      Mit dem Border waren wir mal 3 Wochen in Riumar im Ebro-Delta, Haus mit Pool + 300m weiter der Meerestrand :thumbup:
      Nur unser Border wurde nie trocken X/ und am Ende vom Urlaub war besonders das weiße Fell hellgrün vor lauter Algen 8| :thumbdown:
      Wenn nur Älle so wäret, wie i sei sodd! :rolleyes: :saint: