dünnes Halsband für Marken (und für Seresto-Bänder)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • dünnes Halsband für Marken (und für Seresto-Bänder)

      Ich hatte eine "Idee" schon mal im alten Forum geteilt und möchte es auch mit ech teilen:

      Enzo trägt ein Seresto-Band ab Zecken-Sesion durchgehend. Nun ist das Band 70cm lang und Enzo hat an der engsten Stelle einen HU von 65cm. Ich hatte es bereits ein paar mal aufgesammelt. Als ich es dann aber aus einer Bach holen musste - natürlich an der, wo meterweit über 1 Meter hohe Brennnesseln waren- und dann mit nassen Schuhen nach Hause gegangen bin, hatte ich die Faxen dicke. Zumal man das HB im hohen Gras echt bescheiden findet.

      Ich hatte eine zeitlang Halsbänder und Leinen aus Kletterseil selbst gemacht.

      Also habe ich ein Stück Ketterseil auf die gewünschte Länge (+5cm auf jeder Seite) geschnitten und dann die Seelen rausgezogen. Wichtig ist, dass das Seil an den Enden nicht verschmolzen ist. An einem Ende den äußeren "Schlauch" vorsichtig über die Seelen ziehen und dann kann man die Seelen einfach aus dem Seil ziehen (ich habe Bluewater Ropes). Den Schlauch kann man dann über das Seresto-Band nähen. An einem Ende habe ich den kleinsten Sprenger-Surfhaken, am anderen einen kleinen Stegring. So kann ich das HB sicher befestigen und auch zum kämmen etc. mal kurz ausziehen.

      Dazu habe ich dann sogenannte "Verbinder" (mit "Enzo" und meiner Handynumer) gravieren lassen und die auch am Schauch festgenäht. An den Stegring kann man auch noch normale Hundemarken festmachen. So hatte ist alles wichtige dauerhaft am Hund fest.

      Nur der Schlauch mit Verbindern/Marken ist sicher für manchen auch ganz interessant. Bilder kommen gleich, die muss ich vom Handy aus hochladen ;)

      PS: Ich habe keinen Unterschied in der Wirkung des Seresto-Bands festgestellt. Wichtig ist, dass die seite am Hund wirklich kompletten Kontakt hat.
    • KuNiRider schrieb:

      Gute Idee! aber auch viel Aufwand
      das geht, das Grüne habe ich gestern fertig gemacht (die ersten Biester sind schon wieder da) und ich habe so 15 Minuten gebraucht.


      KuNiRider schrieb:

      . . . oder ist es gleichzeitig das 'richtige' Halsband?
      Bei mir nicht. Bei einem kleinen Hund (geschätzt bis 5kg) und richtig vernäht könnte es auch als richtiges HB genutzt werden.


      KuNiRider schrieb:

      als alter Pragmatiker hätte ich einfach mit einem Stück Hosengummi C-förmige Band zugenäht
      Mir geht es um die Farbe, damit ich es auch wieder finde, wenn Enzo es mal verloren hat. Hat er seit dem zwar nicht mehr, aber so sieht es auch nicht so trist aus (und man spart sich die "nötigen" Rechtfertigungen mit bestimmten Damen, warum man so tödliche Chemie an den Hund lässt).

      Ohne das Seresto Band finde ich die Kombination mit den Verbindern gut - gerade wenn Hund oder HH das Klimpern der Marken nicht mögen. Während wir schon einige Marken mit diversen Befertigungen im Feld versteckt haben, die Verbinder nicht. So anliegend halten die deutlich besser.
      Wenn das normale HB es mitmacht (bei Leder wüsste ich jetzt nicht, wie man "durchkommt" ohne Lochzange und passende Schrauben) kann man die Verbinder auch direkt daran machen. Die Verbinder kosten, je nach Anbieter, das gleiche wie eine Marke - max. 1€ mehr.
    • Top Idee :thumbup: !
      Ich habe nur keine Nähmaschine, kenne auf niemanden mit so einem Teil und mit der Hand annähen wäre ja fett krass ;) für mich.
      Habe einen alten Kumpel, der hat so nen Kletter-/Outdoorladen, also Material könnte ich genug abstauben. Aber leider: Der Geist ist willig, nur das Fleisch ist schwach ;(
      "Der Hund ist ein Ehrenmann; ich hoffe, einst in seinen Himmel zu kommen, nicht in den der Menschen." (Mark Twain) :Hund-smile:
    • So, wie ihr feststellen werdet, eine Karriere als Youtuber wirds sicher nicht und ich war so unvorbereitet wie es nur gehen konnte. Ich hoffe, ihr habt wenigstens was zu lachen und versteht halbwegs, was ich meine... :whistling:

      Hier mal die Haken: ebay.de/itm/Surfhaken-Stahl-ve…m:m8CvbWxTNzccbYXyHuXas3w

      Das Kletterseil habe ich aus FB-Gruppen, ich habe nur welche von Bluewater Ropes, die Seelen kann man aber egentlich bei jedem Kletterseil raus nehmen.
      @Isa Wie heißt das Garn, das du zum vernähen der Leinen genommen hast?

      Das Garn zum "verdecken" nennt sich "Tackelgarn"

    • :thumbsup: Wow! Die Anleitung schnalle ja sogar ich :P als nähtechnische Niete.
      Ich habe noch aus meiner Zeit in der chirurgischen Notaufnahme nen Nadelhalter und eine Ex Kollegin muss mir chirurgisches Nahtmaterial besorgen. Dann klappt es garantiert noch besser bei mir.
      Aber Deine Anleitung ist wie gesagt Top :D ! Bei Youtube gibt es viele Anleitungen für irgendetwas, die sind deutlich schlechter ;)
      "Der Hund ist ein Ehrenmann; ich hoffe, einst in seinen Himmel zu kommen, nicht in den der Menschen." (Mark Twain) :Hund-smile:
    • Ich habe das Seresto Halsband jetzt auch mal eingenäht. Das Halsband ist ja 70cm lang, Nanouk hat ca.39cm Halsumfang, deswegen habe ich es halbiert und Diego kriegt die andere Hälfte.

      Für Nanouk habe ich das billigste Halsband, das ich finden konnte, gekauft. Dann den Ring durchgezwickt und die Zugentlastung aufgetrennt. Das muss man natürlich nicht machen, aber bei Nanouks Fell, ist es einfach praktischer, wenn man nicht mehr die Schnalle durch den Ring ziehen muss, um das ganze zu schließen. Anschließend habe ich das Seresto Halsband zur Hälfte auf das Halsband genäht. Die Seite, an der man die Größe verstellen kann, aber ich nicht festgenäht, da Nanouk durch das Fell im Sommer einen kleineren Halsumfang hat, als im Winter. An dem Halsband ist so ein grauer Ring aus Gurtband, da habe ich die lockere Hälfte durchgesteckt.