socke in the house - unser neues leben mit socke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sockenfrau schrieb:


      wildblume schrieb:

      Ich freu mich für Socke und euch- wenn man bedenkt was für Zweifel du hattest... kann man sich jetzt gar nicht mehr vorstellen. :!: :thumbsup:
      ja - die zweifel, die ich hatte - all die überlegungen... - jep - fühlt sich jetzt strange an, ABER:im fazit finde ich es nicht falsch, dass ich mir über ganz vieles gedanken gemacht habe.
      dass es mir wichtig war, dass ich ihn immer mitnehme und dass ich sorge hatte, ihn damit zu überfordern.
      dass ich deswegen sehr auf seine reaktionen auf ständig viele menschen, viel trubel, geachtet habe.

      eine bekannte von mir hat einen 4-jährigen ridgeback. etwa so hoch wie socke, aber massiger.
      am letzten we hatte sie ein fest in ihrem garten und ich konnte miterleben,
      wie der hund jeden neuen gast erstmal "gestellt hat" - manche menschen fanden das nicht spassig und auch ich gestehe:
      ich hatte angst, als er auf mich zustürmte, schnüffelte und gleichzeitig eine art "knurren" absetzte.

      exakt dieses verhalten war "meine angst"!

      ich habe keine ahnung, warum der ridgeback heute so ist, (er wird irre geliebt und allerbestens versorgt von seinen besis)
      aber ich weiss, dass ich, -mit vielen zweifeln und vielen gedanken, ein ziel verfolgt habe und dieses ziel
      dank sockes wesen und unserem beobachten und heranführen (zum jetzigen zeitpunkt) erreicht habe.

      ich vermute, das ist das ergebnis aus einem wunderbaren pfoterwesen und unserer aufmerksamkeit.


      ja, ja... vielleicht wäre es heute auch exakt so, wie es jetzt ist, wenn ich mir keine gedanken gemacht hätte.... :tatschel:
      aber so what... geschadet haben all meine überlegungen nicht...

      also sie haben socke nicht geschadet, sondern nur euch genervt..... :whistling: :D X( :whistling: :saint:

      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      ulla :hello:
      Das würd mich auch immer interessieren ob mein Hündchen auch ohne meinen ganzen Gedanken so geworden wäre wie es jetzt ist :S
      Aber wird man wohl nie erfahren.
      Wünsch euch weiterhin alles gute und freu mich auf Fotoooos. Bei Fotos ist es übrigens bewiesen: je mehr man macht um so besser wird der Thread :knochen:
    • sockenfrau schrieb:



      ------
      12:10 SAT 1
      Bailey - Ein Freund fürs Leben
      Im Welpenalter wird Bailey vom achtjährigen Ethan und dessen Mutter liebevoll aufgenommen. Die Jahre vergehen und die beiden werden beste Freunde, doch die Zeit hält nicht still und so nähert sich deren Freundschaft dem Ende. Aber Bailey verschwindet nie gänzlich, sondern wird immer wieder in einem neuen Hundekörper wiedergeboren, bis er zum mittlerweile herangewachsenen Ethan zurückkehrt und versucht, dessen gebrochenes Herz zu reparieren ...
      -------

      nach dem schauen des films bin ich mit socke losgegangen... und habe meine ansicht auf ihn und unsere kommunikation
      ein wenig anders gesehen, als vor dem film.
      die überlegung: WAS von meinem handeln kommt WIE beim hund an?

      nein nein - ich will hier nix vermenschlichen! war nur von mir selber überrascht, wie mich soviel kitsch
      hat nachdenklich werden lassen.


      kennt jemand von euch diesen film? hat ihn jemand gesehen?
      Jep.
      Natürlich kenne ich den Film (und die Fortsetzung, also Teil 2 auch).
      Ich bin schließlich nicht umsonst die selbsternannte, größte noch lebende Hundebuch-und-Hundefilm-Sammlerin überhaupt. :thumbsup:

      Und ja, ich mag den Film auch. Ich habe ihn am Sonntag auch mal wieder gesehen und, hach, es war wieder sch :heul: limm. :heul:

      Das sind Verfilmungen von Büchern, also Romanen, die mir nach Alfkes Tod sehr gut getan haben...
      Manchmal sind so Geschichten, die irgendwie in eine irrationale aber hoffnungsvolle Welt entführen doch völlig okay, finde ich. (Auch große) Kinder brauchen Märchen! :D

      Der erste Film-Dreh war übrigens alles andere als unumstritten. Leider.
      Da gab es bei der Szene mit dem Schäferhund im Wasser wohl zurecht ordentlich Ärger.


      Wenn dir nach Hunde-Buch-Schnulzen ist, lies die beiden „Bailey“-Bücher von Bruce Cameron.
      Jetzt im Oktober erscheint ein weiteres, neues.
      Es wird zu 99,9999% in meine Lese-Sammlung aufgenommen. :thumbsup:
      Im Herbst braucht man schließlich frische Hundebuch-Schnulzen! :love:

      <3 liche Grüße von Carola mit Lani :pfote:

      „If you choose to live with a dog please take the time to learn about dog behavior and their individuality and who they are and what they want and need ...“ (Marc Bekoff)
    • An das Video kann ich mich erinnern. Ich wusste den Zusammenhang zu diesem Film aber nicht mehr.

      Der Mann in dem Video kann froh sein, dass der Schäferhund so nett ist. Wäre er das nicht müsste sich der Mann Gedanken machen wie aktuell seine Tetanusimpfung ist.
      Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina

      Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
      Suzanne Clothier
    • DogGirl schrieb:

      Jep.Natürlich kenne ich den Film (und die Fortsetzung, also Teil 2 auch).
      Ich bin schließlich nicht umsonst die selbsternannte, größte noch lebende Hundebuch-und-Hundefilm-Sammlerin überhaupt. :thumbsup:

      Und ja, ich mag den Film auch. Ich habe ihn am Sonntag auch mal wieder gesehen und, hach, es war wieder sch :heul: limm. :heul:

      hach wie gut! - ich bin nicht alleine beim heulen!



      Das sind Verfilmungen von Büchern, also Romanen, die mir nach Alfkes Tod sehr gut getan haben...
      Manchmal sind so Geschichten, die irgendwie in eine irrationale aber hoffnungsvolle Welt entführen doch völlig okay, finde ich. (Auch große) Kinder brauchen Märchen! :D

      Der erste Film-Dreh war übrigens alles andere als unumstritten. Leider.
      Da gab es bei der Szene mit dem Schäferhund im Wasser wohl zurecht ordentlich Ärger.


      Wenn dir nach Hunde-Buch-Schnulzen ist, lies die beiden „Bailey“-Bücher von Bruce Cameron.
      Jetzt im Oktober erscheint ein weiteres, neues.
      Es wird zu 99,9999% in meine Lese-Sammlung aufgenommen. :thumbsup:
      Im Herbst braucht man schließlich frische Hundebuch-Schnulzen! :love:
      werde danach schauen! - danke! :hello:
      socken machen nicht nur die füsse warm ♥
    • Neu

      am 26.10.2019 haben wir socke "abgeholt"
      nach vielem schreiben und sprechen mit dem besitzer des wurfs aus mutter-schwarzer-labrador und vater-weisser-grosspudel
      haben wir socke auf dem halben weg zwischen seinem geburtsort nähe rostock und unserem zuhause nordhausen - in der nähe von wernigerode
      zum ersten mal "in echt" (nach vielen, vielen fotos) gesehen, sind mit ihm und seinen leuten spazieren gegangen und...

      haben uns in ihn verliebt <3 <3 <3

      socke war zu dem zeitpunkt 14 wochen alt.




      am 26.10.2020 ====> - und so sieht socke ein jahr später aus: ein wunderschöner "riese"



      whäääm... ein jahr gemeinsam mit socke... gefühlt schon immer bei uns....

      was für eine wunderschöne zeit mit diesem tollen wesen!

      ich freue mich wie bolle, dass socke nun schon seit einem jahr bei uns ist!

      grad heute war er mit mir "arbeiten" - er war dabei, als ich deko aus einer location abholen musste,
      ist immer mit mir hin und her gelaufen zwischen auto und location und hat das grossartig gemacht!
      (ok... dabei hat er auch die komplette baustelle vor der location inspiziert, ist aber niemals weiter als 20 m
      weg von mir gewesen - hat nur kurz mal dem baggerführer gesagt, dass er anhalten soll... uuurgs... ^^ )
      alles sehr entspannt!

      ich bin oberglücklich, einen so tollen hund jeden tag an meiner seite zu haben!

      ein jahr mit socke = komplettes glücksgefühl!
      danke, socke!

      ulla :hello:
      socken machen nicht nur die füsse warm ♥
    • Neu

      Hey, Socke, Du Hübscher, :love:

      Wir, gratulieren Dir nachträglich, zu Deinem einjährigen Einzugstag. <3
      Deine Zweibeiner, haben echt einen guten Griff getan und auch Du, hast ein ganz tolles und liebevolles Zuhause bekommen,,,
      Wir, wünschen Euch noch gaaanz viele glückliche, gesunde und gemeinsame Jahre, voller Freude. <3

      Micky, bellt Dir ein liebes "Wuff, wuff" rüber!! :knochen:

      L.G
    • Neu

      Herzlichen Glückwunsch zum einjährigen Einzugsjubiläum. So schön zu lesen wie glücklich du mit Socke bist. <3
      Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina

      Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
      Suzanne Clothier