socke in the house - unser neues leben mit socke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • :shocked: ich relativiere das wort ballJUNKIE ausdrücklich :shocked:

      socke steht einfach aufs ballwerfen und während eines ca. 1 std. laufens auf einem grossen feld wird 2 oder 3 mal eine ball-runde eingelegt.
      danach kommt das signal (hand- und verbal-signal)" schluss", die ballschleuder wird unter den arm geklemmt, socke versucht noch
      ein paar aufforderungen, doch weiterzumachen, aber dann ist's auch gut, bis ich das spiel wieder start, wenn es denn passt.

      ball-junkie war von mir positiv gemeint! (scotti war ein permanenter schnüffler - ihn hat nix anderes interessiert, wenn wir
      drausse waren - so sind wir wohl zu überfroh, dass socke "mit uns spielt"... aber ja: ich bin mir der gefahr jeder "über-liebe" bewusst!)

      auch verbindet ich das inzwischen damit, dass er dem ball erst hinterherlaufen darf, wenn ich es freigebe.
      (ansatz in richtung jagd-konrolle?)
      noch klappt das nicht so wirklich, heisst: ich muss schon während des werfens "los" sagen, sonst würde es schief gehen,
      aber bis vor kurzem war es eben noch so, dass er schon lange vor dem werfen losgelaufen ist.
      gut, dass bekommt man mit ein paar mal "verarsc..." hin, wenn man dann nicht oder in die andere richtung wirft
      aber wir steigern es langsam um eben keine misserfolge sondern positive steigerungen zu haben.

      und nein --- einen echten junkie möchte ich auch niemals nicht haben! habe sowas am strand ab und an beobachtet,
      wenn der hund den halter quasi zwingt wieder zu werfen... stelle ich mir schwer nervig vor!

      also: socke steht positiv auf ballwerfen und ballzurückbringen! :D

      ebenso üben wir die aufforderung: warte (ich mag "bleib" nicht... warum auch immer)
      im haus klappt das schon raumübergreifend bis er dann kommen darf um ein leckerlie zu suchen.
      auf dem feld klappt es schon einige meter, wenn ich ihm zugewand bleibe und rückwärts gehe (so 5-10 m).
      das ist nicht viel, aber es wird mehr und auch wenn ich mich von ihm abwende und weitergehe klappt es immer öfter immer besser.
      wie gesagt: lieber kleine, positive schritte - das macht uns beiden viel mehr spass!
      (jaaaa - ich habe gelernt.... :whistling: :D )

      leider hat mein "super-pfiff", auf den ich bisher so stolz war, (also auf sockes zurückkommen stolz war)
      heute zum ersten mal versagt... :huh:
      bei freunden im riesengarten mit einer zwei-jährigen russel-dame, die er heute erst kennengelernt hat :(

      es war einfach doof von mir, dass ich den pfiff da angewendet habe, aber es war nicht so ganz eindeutig
      ob die kleine lotte noch mitspielen wollte/konnte und ob socke zu grob war und nach einer zahnbehandlung
      konnte ich nicht "normal" pfeiffen, weil die oberlippe noch betäubt war. :whistling:

      ärgert mich, war mein fehler... aber ich denke, morgen nochmal "superpfiff" mit katzenfutter und dann klappt
      das hoffentlich wieder .. urgs.. :/

      in den letzen 4 wochen ist mega-viel passiert, (ich erspare euch die 10 geschriebenen seiten... :thumbup: )
      socke hat sich supertoll entwickelt, ich habe irren spass an diesem schönen wesen.

      nein, das ist jetzt kein "gesülze" um das, was bei euch als panik angekommen ist, wegzureden.
      die gedanken an den sommer sind immer noch aktuell in meinem kopf und ich "arbeite" immer noch zielorientiert.

      aber grad erst vor 3 oder 4 tagen habe ich zu unserem sohn gesagt, dass socke für mich jetzt hier angekommen ist.
      vielleicht brauche ich länger als andere hundehalter? - vielleicht habe ich diese zeit gebraucht, mich wirklich auf ihn
      einzulassen - ich bin nicht so der mensch: "ach ist der süss und schon ist "milcheinschuss 8o "
      es geht um einen hoffentlich ganz lange gemeinsame zeit und die soll für alle so schön wie möglich sein!

      ich weiss jetzt, dass wir unseren weg finden werden, dass noch einige probleme auftauchen werden, die wir
      aber auch GEMEINSAM lösen werden.
      ich weiss, dass wir jetzt eine beziehung haben, dass wir uns wichtig sind.

      darauf kann ich (für mich) jetzt aufbauen und auch allem, was da in der puberäten phase kommen wird
      mehr oder weniger gut stand halten.

      ach und: socke lackschuh ( :D ) ist jetzt 65 cm hoch und wiegt 28,2 kg (er war gestern im fressnapf auf der waage)
      und er ist 6 monate und 6 tage alt :rolleyes:

      ulla :hello:
      socken machen nicht nur die füsse warm ♥
    • jo, Socke ist ne coole Socke! Aber sowas von :hund-lol: :D
      "Einen Hund als Zeitvertreib zu sehen, ist falsch und äußerst egoistisch. Der Hund ist ein höchst sensibles, liebebedürftiges und intelligentes Lebewesen. Er ist keine lebendige Gehilfe, sondern ein wunderbares Wesen, welches nicht primär den Spaziergang, sondern den sichern Platz im Rudel als Wichtigstes empfindet und auch dringend braucht!" :Hund-smile:
      (Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)
    • Wow, Socke ist ja groß geworden.

      Die Treppe findet er scheinbar toll. Sie ist als Kopfablage geeignet und auch für die Beine. :D
      Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina

      Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
      Suzanne Clothier
    • Es freut mich sehr zu lesen, dass ihr ein gutes Team geworden seid :)
      Vielleicht hattest du auch eine abgeschwächte Form des Welpenblues. Wer weiß das schon?

      Aber meine Güte hat Socke lange Beine :shocked: Der ist ja riesig!
      Hast du mal seine Schulterhöhe gemessen. Es sieht ja schon nach >60 cm aus. :)
      Auf den Bildern sieht er ein wenig aus wie ein junger Bouvier des Flandres.
      Ich bin es aber auch eher gewohnt, dass bei Pudelmischlingen kein Großpudel verwendet wird. DIe meisten Labradoodle sind doch deutlich kleiner, die man trifft.
    • Neu

      Isa schrieb:



      Aber meine Güte hat Socke lange Beine :shocked: Der ist ja riesig!
      Hast du mal seine Schulterhöhe gemessen. Es sieht ja schon nach >60 cm aus. :)
      Auf den Bildern sieht er ein wenig aus wie ein junger Bouvier des Flandres.
      Ich bin es aber auch eher gewohnt, dass bei Pudelmischlingen kein Großpudel verwendet wird. DIe meisten Labradoodle sind doch deutlich kleiner, die man trifft.
      65 cm schulterhöhe und 28,2 kg hat herr lackschuh

      wiki sagt:
      Labradoodle ist die Bezeichnung für Hunde, die aus Kreuzungen zwischen Labrador Retriever und Großpudel entstanden. Der Labradoodle ist keine Hunderasse im eigentlichen Sinne, sondern ein Hybridhund. Im Gegensatz zu den meisten Hybridhunden wird hier aber mit den Kreuzungen weitergezüchtet und versucht, auf dieser Basis eine eigenständige Rasse zu entwickeln. Der australische Labradoodle wird vom US-amerikanischen Continental Kennel Club (CKC) anerkannt.[1]
      .
      .
      Labradoodles haben ein pudelartiges Fell, wobei alle Farben erlaubt sind. Derzeit ist das Ziel „kein Fellwechsel“ noch nicht vollständig erreicht. Die Größe liegt 2009 bei 54 bis 65 cm und das Gewicht zwischen 25 und 35 kg.

      ok - pudelartig ist sockes fell nun ganz und gar nicht, aber das foto bei wikipedia untermauert "pudelartig" auch nicht wirklich :whistling:




      :D :D :D :hello:
      socken machen nicht nur die füsse warm ♥
    • Neu

      Socke ist ja echt ein süßer Knopf geworden! :love:

      Aber wie kommt man eigentlich auf einen Labradoodle?
      Ist wirklich in keinster Weise negativ gemeint - ich will es nur verstehen.

      Ich kaufe mir einen Rassehund, weil ich ein Tier mit einem bestimmten Aussehen und Eigenschaften möchte. Daher würde ich mir - wenn ich mir Sockes Bild ansehe - einen Schafpudel holen.
      Eine immer frische Kreuzung wie der Labradoodle hat doch - denke ich - eine recht große Varianz in der Erscheinung von fast Pudel bis fast Labbi mit nochmaliger Varianz im Fell. :/
      Sieht man es den Welpen schon gut an, was es mal gibt?
      Was passiert mit kurzhaarigen Welpen?
      Haaren sie wirklich deutlich weniger, so das Allergiker weniger Probleme haben?
      Wenn nur Älle so wäret, wie i sei sodd! :rolleyes: :saint:
    • Neu

      @KuNiRider
      Nunja... Schafpudel haben halt so Charakter technisch rein gar nix mit Labbi oder Pudel zu tun :whistling:

      Ich halte zwar so überhaupt gar nix vom Gedoodle, aber einen Hütehund statt einer Apportierhundemischung zu "empfehlen"...
      Da versteht jetzt ich nicht wie man auf sowas kommt, außer vom Aussehen her.

      Da könnte man auch sagen "Warum hast du dir keinen Riesenschnauzer geholt?"
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.





    • Neu

      Deshalb ja auch "empfohlen" in Anführungszeichen ;)

      Um Alltagstauglichkeit gings ja auch gar nicht und hab ich auch nie erwähnt,wär jetzt auch interessant, wie du darauf kommst :huh:

      Du hast halt eben geschrieben, du suchst dir eine Rasse nach Aussehen und Eigenschaften aus und, dass du dir nen Schafpudel holen würdest, wenn du einen Hund, wie Socke wollen würdest.

      Und da sind halt Schafpudel und Labradoodle sowohl vom Aussehen(im Fall von Socke ganz besonders), als auch vom Charakter her meilenweit auseinander.

      Da passt vom Aussehen her ja ein russische schwarzer Terrier noch besser.
      Deshalb meine Frage, wie man da auf Schafpudel kommt.
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.





    • Neu

      Ich kenne einen Schafpudel der Socke doch recht ähnlich sieht, daher.
      Welche Rasse da jetzt ähnlicher ist, will ich auch nicht diskutieren, sondern das eine Rasse ein rassetypisches Aussehen und zumindest tendenziellen Charakter / Veranlagung hat vs. einem Mix zweier unterschiedlicher Rassen wo - nach meiner Einschätzung - doch eine relativ große Ungewissheit herrscht, was dabei rauskommt.
      Ich mag z. Bsp. Großpudel lieber als Labbies - wieviele von was bekomme ich beim Labradoodle?
      Aber evtl. täusche ich mich da ja auch ?(

      Btw. Altdeutsche Hütehunde: Ich liebäugle mit einem Harzer Fuchs :love: Eine RO-Richterin hier aus der Gegen hat gerade einen jungen Fuchs, ich bin schon sehr gespannt, wie er im Hausgebrauch und Sport funktioniert.
      Wenn nur Älle so wäret, wie i sei sodd! :rolleyes: :saint: