Labradoodle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diesen Artikel zeigte Google mir heute an und ich fand ihn ganz interessant:

      stern.de/panorama/wissen/natur…ins-monster--8926036.html

      Der australische "Erfinder" des Labradoodles heißt die massenhafte Vermehrung der "Hybridhunde" nicht gut und bereut sogar, diese Mischung in die Welt gesetzt zu haben. In einem anderen Bericht, den ich leider gerade nicht wiederfinden kann, wird er sogar mit den Worten zitiert, der Großteil der heutigen Labradoodles sei entweder bekloppt oder leide unter Erbkrankheiten.

      Ich fand diese Neuigkeiten interessant, da ich bisher nicht viel über die ursprüngliche Entstehung des Labradoodles wusste und nicht gedacht hätte, dass dessen Erfinder seine eigene "Kreation" heute so kritisch sehen könnte.

      Viele Grüße
      Amica
    • Diese Artikel tauchen jährlich immer wieder auf, leider juckt das keinen.
      Ich sehe die ganze Doodelei ja genauso kritisch. Von 5 Doodel hier im Ort ist nur 1 gesund und das ist sehr erschreckend.
      Mittlerweile habe ich sgar schon eine Perro-Doodle Welpenanzeige entdeckt. Da muss ich echt würgen.
      Wir können alles, nur fliegen noch nicht - aber wir arbeiten daran.
      Der Leitspruch der spanischen Wasserhunde und insbesondere von Neo, Willow und Smilla mit ihrem Menschen Tina
    • Mir war das schon bekannt, aber es ist wirklich traurig, wie sich diese "Doodelei" entwickelt hat.

      Ich treffe zwar immer mal wieder Doodles, das sind aber nur Zufallsbegegnungen, darum weiß ich dann auch nie, wie gesund oder krank diese Hunde sind. Allerdings finde ich es generell abschreckend, was mittlerweile alles "gedoodelt" wird - Bernerdoodle, Aussiedoodle, Cavapoo etc...
      ♡-liche Grüße von Lina, Chihuahua Rex und Yorkie Jasmin
    • tinybutmighty schrieb:

      Allerdings finde ich es generell abschreckend, was mittlerweile alles "gedoodelt" wird - Bernerdoodle, Aussiedoodle, Cavapoo etc...
      Das sehe ich auch so. Als sei der Pudel der "heilige Hund", der jede Rasse besser macht. (Nur, inwiefern eigentlich "besser"?) Wenn jede Rasse erst dadurch toll wird, dass ein Pudel mit reinkommt - warum kaufen sich die Leute nicht einfach nen Pudel? :rolleyes:
    • Amica schrieb:

      tinybutmighty schrieb:

      Allerdings finde ich es generell abschreckend, was mittlerweile alles "gedoodelt" wird - Bernerdoodle, Aussiedoodle, Cavapoo etc...
      Das sehe ich auch so. Als sei der Pudel der "heilige Hund", der jede Rasse besser macht. (Nur, inwiefern eigentlich "besser"?) Wenn jede Rasse erst dadurch toll wird, dass ein Pudel mit reinkommt - warum kaufen sich die Leute nicht einfach nen Pudel? :rolleyes:
      Besser im Sinne von nicht haarend. Pudel allein ist zu langweilig und zu "Oma-Hund" und "Modepüppchen", da braucht man schon was zum aufpeppen. Und halt auch weils grad modern ist.
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.





    • Hallo Julia!

      Julia schrieb:

      Pudel allein ist zu langweilig und zu "Oma-Hund" und "Modepüppchen"
      Also, die paar Pudel, die ich kennen gelernt habe und die "normal" geführt wurden, waren alles, nur nicht langweilig! :D Die hatten alle Feuer im hintern. :thumbsup: Davon ab halte ich Pudel (von Zwerg- bis Königspudel) für die mit intelligenteste Hunderasse, die eine Beschäftigung für ihren Kopf brauchen! Auf der Couch verkümmern sie. :(

      Liebe Grüße,
      Wulf und Dumbledore
      und Merlin und Hexe und Bessy
    • Richtig, das wissen nur leider sehr wenige. Sogar bei uns in der Staffel dachten sie am Anfang "oh neeee, ein Pudel, was soll man denn damit?" tja... Jetzt wissen sie es besser.
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.





    • Irrwitzig fide ich auch, dass jeder Pudelmix mit derselben Charakterbeschreibung daherkommt - leicht führbar, kinderlieb, schnell lernend, idealer Familienhund....
      Egal, ob da ein Border Collie, Labrador oder Havaneser mit drin steckt.
      Selbst beim RiDo (Ridgeback x Dogge) steht häufig dieselbe Beschreibung.
      Wir können alles, nur fliegen noch nicht - aber wir arbeiten daran.
      Der Leitspruch der spanischen Wasserhunde und insbesondere von Neo, Willow und Smilla mit ihrem Menschen Tina
    • Jeder Modehund kann einem nur Leidtun. Vor allem wenn der Mensch ran geht, ohne sich vorher zu informieren. Oder Menschen züchten ohne Sinn und Verstand.

      In meinem direkten Umfeld wohnt ein Labrador. Schon vor dem ersten Geburtstag hatte er ED und musste beidseitig operiert werden.
      HD lies nicht lange auf sich warten.
      Er darf nur auf weichem Untergrund laufen, heißt, er wird für jeden Spaziergang in den Wald gefahren. Die Welt vor der eigenen Haustür kennt er nicht.
      Toben ist leider nicht, also hat er null Hundebegegnungen, oder Kontakte.
      Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten <3
    • Also ich bin ja eigentlich wirklich eher ein HSH Fan, aber Pudel finde ich auch richtig klasse. Vorausgesetzt sie dürfen Hunde bleiben und nicht als so alberne Modepüppchen ihr Dasein fristen. Wobei die Hunde natürlich daran völlig unschuldig sind, das allerdings dann leider aushalten müssen. Vermutlich ist genau das auch der Grund für ihr schlechtes Image bei den selbsternannten Hundespezialisten und diese ganzen komischen Doodles werden "geschaffen" :cursing: .
      Also einen Königspudel in der "normalen Hundeversion" ;) wäre auch für mich ein Hund :thumbsup:
      "Einen Hund als Zeitvertreib zu sehen, ist falsch und äußerst egoistisch. Der Hund ist ein höchst sensibles, liebebedürftiges und intelligentes Lebewesen. Er ist keine lebendige Gehilfe, sondern ein wunderbares Wesen, welches nicht primär den Spaziergang, sondern den sichern Platz im Rudel als Wichtigstes empfindet und auch dringend braucht!" :Hund-smile:
      (Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)
    • Wusan schrieb:

      Also, die paar Pudel, die ich kennen gelernt habe und die "normal" geführt wurden, waren alles, nur nicht langweilig!

      Kann ich voll unterschreiben. :D Werd nie vergessen, wie ein HH aufm Trainingsplatz mal völlig genervt (weil sein Zwergpudel wie von der Tarantel gestochen überall rumwepste.. außer bei ihm :haumichweg: ) meinte: „Da hätte ich mir gleich n Terrier holen können!“. :P


      Ich hatte ja mal kurz mit der Idee geliebäugelt.. so ein Kleinpudel... aber ich und (Hunde-)Friseur.. das wäre nichts gewesen. :D

      Aber die Königspudeldame meiner Uroma war hübsch. :love: Hatte die gleich gut gepflegten Wuckerl wie meine Oma. :D
    • Also ich muss auch mal noch sagen, die Pudel in "Ausstellungsschur", also im Conti (Die mit Bommel am Arsch) dürfen im Normalfall genau so Hund sein, sich einsauen, arbeiten und toben wie die komplett kurz geschorenen... Dass die nix tun dürfen ist ein Irrglaube
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.





    • Pudel sind einfach tolle Hunde!

      Die Gedanken des Züchters kann ich nachvollziehen, vor allem was er eigentlich erreichen wollte. Leider ist es ja immer so, sobald was "Mode" wird ist es mit der Gesundheit vorbei. :(

      Mir tun dann immer die richtigen Züchter leid, die dann Unmengen an dummen Anfragen bekommen, weil die Rasse gerade in Mode ist und sich dann für faire Welpenpreise rechtfertigen müssen.
    • Julia schrieb:

      Also ich muss auch mal noch sagen, die Pudel in "Ausstellungsschur", also im Conti (Die mit Bommel am Arsch) dürfen im Normalfall genau so Hund sein, sich einsauen, arbeiten und toben wie die komplett kurz geschorenen... Dass die nix tun dürfen ist ein Irrglaube
      Das wollte ich auch gerade schreiben....ob ein Pudel jetzt Conti trägt oder Kurzhaarfrise, ist doch komplett egal, solange er Hund sein kann. Wenn ich einen Pudel hätte, eürde ich auch unterschiedliche Schnitte an ihn ausprobieren, weil ich schon finde, das hat was. Hund sein dürfte der aber so oder so.
      ♡-liche Grüße von Lina, Chihuahua Rex und Yorkie Jasmin
    • Julia schrieb:

      Also ich muss auch mal noch sagen, die Pudel in "Ausstellungsschur", also im Conti (Die mit Bommel am Arsch) dürfen im Normalfall genau so Hund sein, sich einsauen, arbeiten und toben wie die komplett kurz geschorenen... Dass die nix tun dürfen ist ein Irrglaube
      Na ja, das hat doch auch niemand behauptet.
      Zitat von mir war z.B.:"Vorausgesetzt sie dürfen Hunde bleiben und nicht als so alberne Modepüppchen ihr Dasein fristen."
      Ich finde ja, zum Modepüppchen - Hund gehört für mich mehr als z.B. eine alberne Frisur und selbst das wäre mir auch noch wurscht, wenn der Hund, wie gesagt Hund sein kann oder besser gesagt sein darf.
      "Einen Hund als Zeitvertreib zu sehen, ist falsch und äußerst egoistisch. Der Hund ist ein höchst sensibles, liebebedürftiges und intelligentes Lebewesen. Er ist keine lebendige Gehilfe, sondern ein wunderbares Wesen, welches nicht primär den Spaziergang, sondern den sichern Platz im Rudel als Wichtigstes empfindet und auch dringend braucht!" :Hund-smile:
      (Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tomstep ()

    • tomstep schrieb:

      Julia schrieb:

      Also ich muss auch mal noch sagen, die Pudel in "Ausstellungsschur", also im Conti (Die mit Bommel am Arsch) dürfen im Normalfall genau so Hund sein, sich einsauen, arbeiten und toben wie die komplett kurz geschorenen... Dass die nix tun dürfen ist ein Irrglaube
      Na ja, das hat doch auch niemand behauptet.Zitat von mir war z.B.:"Vorausgesetzt sie dürfen Hunde bleiben und nicht als so alberne Modepüppchen ihr Dasein fristen."
      Ich finde ja, zum Modepüppchen - Hund gehört für mich mehr als z.B. eine alberne Frisur und selbst das wäre mir auch noch wurscht, wenn der Hund, wie gesagt Hund kann oder besser gesagt sein darf.
      War jetzt auch nicht speziell auf deine AUssage bezogen, sondern ein allgemeiner Hinweis. Viele denken nämlich, dass ein Pudel im Conti bei Regenwetter nicht raus darf und auch nicht mal durch den Wald rennen und mit Hundekumpels über eine Wiese laufen darf.
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.