Welche Musik hört ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Musik hört ihr?

      Da ich noch nix in die Richtung gefunden hab, dachte ich mir, machst einfach mal nen Thread dazu auf.

      Also welche Musik hört ihr so? Wart ihr vor kurzem auf einem Konzert? Welches Lied hört ihr gerade? Einfach rein damit, gern auch mit Youtube Link etc. :thumbsup:

      Dann fang ich mal an :thumbsup:

      Ich hör eigentlich hauptsächlich Metal, von Nu Metal und Alternative Metal, also Linkin Park (vor allem die alten Alben) und Slipknot über Metal Core (Ice Nine Kills :love: ) bis Power Metal (Sabaton und Powerwolf) . Aber auch Hardrock und Punk, wie z.b. Rise Against, Papa Roach und Greenday gehören zu meinen Lieblingsbands.

      Aber meine akruelle absolut unübetreffbare Lieblingsband ist Ice Nine Kills, ne noch recht unbekannte Band, aber zum Glück machen sie gerade ne Tour und der Tourstart war gestern in München :thumbsup: da musste ich natürlich hin. Also gings mit meiner besten Freundin gestern nach München.
      EInen kurzen Mitschnitt vom Anfang hab ich für euch:



      Das geniale war: In diesem Raum hatten nur ca. 200-300 Leute Platz und ich stand fast ganz vorne an der Bühne. Das ist schon nochmal ein anderes Gefühl, als bei nem riesigen Konzert zu sein. Ich finde so kleine viel schöner.

      Meine Lieblingslieder von ihnen sind:





      und




      Und jetzt ihr :thumbsup:

      Edit:
      Das Tour T-Shirt musste natürlich mit

      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.





      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Julia ()

    • Ich bin nicht so sehr auf eine bestimmte Musikrichtung festgelegt. In fast jedem Genre gibt es Künstler bzw. Songs, die ich mag, und solche, die ich nicht mag. Besonders wohl fühle ich mich aber mit 80er-Jahre-Rock bzw. allgemein mit Rockmusik, von seicht bis hart. :)

      Eine meiner absoluten Lieblingsbands ist Bon Jovi und am 03. Juli diesen Jahres wurde einer meiner Lebensträume wahr, diese Band einmal live zu sehen. :freu: Die Jungs traten in Düsseldorf auf und da der 03.07. ausgerechnet der letzte Schultag vor den niedersächsischen Sommerferien war, passte das für mich perfekt. ^^ Mit meinem Bruder fand sich dann sogar auch noch jemand, der bereit war, ebenfalls die horrende Summe für ein Ticket zu bezahlen, und so ging mein Traum dann endlich in Erfüllung! Und es hat sich in meinen Augen wirklich, wirklich gelohnt! :freu: Auch wenn man von Kritikern größtenteils etwas anderes hört - ich fand, es war eine tolle Show, die jeden Cent wert war. Wenn Bon Jovi das nächste Mal Halt in Deutschland machen (bitte, bitte lass es ein nächstes Mal geben), möchte ich auf alle Fälle wieder dabei sein - dann in der ersten Reihe! :thumbsup:

      Liebe Grüße
      Amica
    • Wow, coole Idee mit diesem Thread und da mache ich natürlich auch mit, stelle mal Corvus Corax vor. Etwas speziell, zugegeben, aber super Mukke aus dem Mittelalter, richtig alte Originaltexte plus der selbstgebauten Instrumente wie z.B. die sog. Sackpfeifen, alles nach uralten Plänen. Live sind die Jungs (eigentlich sind das nur Jungs) auch wirklich sehen - und hörenswert :thumbsup: fand und finde ich noch immer .......

      "Einen Hund als Zeitvertreib zu sehen, ist falsch und äußerst egoistisch. Der Hund ist ein höchst sensibles, liebebedürftiges und intelligentes Lebewesen. Er ist keine lebendige Gehilfe, sondern ein wunderbares Wesen, welches nicht primär den Spaziergang, sondern den sichern Platz im Rudel als Wichtigstes empfindet und auch dringend braucht!" :Hund-smile:
      (Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von tomstep ()

    • tomstep schrieb:

      Wow, coole Idee mit diesem Thread und da mache ich natürlich auch mit, stelle mal Corvus Corax vor. Etwas speziell, zugegeben, aber super Mukke aus dem Mittelalter, richtig alte Originaltexte plus der selbstgebauten Instrumente wie z.B. die sog. Sackpfeifen, alles nach uralten Plänen. Live sind die Jungs (eigentlich sind das nur Jungs) auch wirklich sehen - und hörenswert :thumbsup: fand und finde ich noch immer .......


      Die kenn ich auch :thumbsup: ab und zu hör ich mir sowas auch gern mal an
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.





    • Ich war im Dezember 2018 auf einem Konzert von Santiano. Das ist eines meiner Lieblingslieder


      und die Aufnahmen sind von mir von dem Konzert:


      Wie man sieht waren unsere Plätze ziemlich weit von der Bühne entfernt.

      2020 sind wir bei der MTVunplugged-Tour von Santinao.

      "Die fantastischen Vier" gucke ich mir auch gern an wenn sie in meiner Nähe ein Konzert geben und bei einem "Silbermond"-Konzert waren wir auch mal..

      Sonst höre ich ziemlich unterschiedliche Musik. Bei mir ist es so, dass mir die Musik von Serien oder Filmen gefällt und ich die Titel mit Shazam suche. Oder bei meinem Danceworkout habe ich die Musik aufgenommen und mit Shazam suchen lassen. Meine Playlist bei Napster ist daher ziemlich gemischt.
      Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina

      Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
      Suzanne Clothier
    • Ich bin auch für verschiedene Genre zu haben. Ganz toll finde ich die Band meiner Freundin. Es ist eine Metal-Band und heißt Mayze





      Ich mag aber auch sehr gerne Schlager 8| Hab mir erst letzte Woche die neue von Wolfgang Petry gekauft und eine Best of Matthias Reim 8| :thumbsup: Das hör ich am liebsten im Auto.

      Durch den frühen Tod meines Vaters bin ich absoluter Fan der Böhsen Onkelz geworden, auch wenn man deswegen immer noch schief angeguckt wird :thumbdown:



      Von den Onkelz war ich auch auf einigen Konzerten und es hat mir jedes Mal sehr gut gefallen :thumbup:
      Es gibt ein Leben ohne Hund, es lohnt sich nur nicht!
    • Ismael Lo - Tajabone (live in Paris)



      und nicht zu vergessen diese tolle :thumbsup: Frau, Sona Jobartteh mit ihren Jungs und ihrer Musik aus Gambia :D

      "Einen Hund als Zeitvertreib zu sehen, ist falsch und äußerst egoistisch. Der Hund ist ein höchst sensibles, liebebedürftiges und intelligentes Lebewesen. Er ist keine lebendige Gehilfe, sondern ein wunderbares Wesen, welches nicht primär den Spaziergang, sondern den sichern Platz im Rudel als Wichtigstes empfindet und auch dringend braucht!" :Hund-smile:
      (Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tomstep ()

    • Mensch, ich sehe den Thread jetzt das erste Mal und fühle mich direkt wohl hier! Zu meinen Lieblingsbands gehören nämlich tatsächlich Schandmaul (waren kürzlich in Thale, dort hat mein Junior sein erstes Tour-T-Shirt bekommen), Versengold (der Song "Ihr so nah" ist mein absoluter Liebling), Santiano, Saltatio Mortis, Within Temptation, Bannkreis, Beyond The Black, Disturbed, Evanescence...Ihr seht schon, wo die Reise hingeht...Ich mag aber auch diverse Songs aus sämtlichen Dekaden ab den 60ern. Da bin ich durch meine Mutter geprägt, einem absoluten Musik-Fan! Ich kann auch nicht auf der Arbeit sitzen, ohne mindestens das Radio dudeln zu lassen, denn ohne Musik kann ich nicht leben! :saint:
      William Shakespeare: „Der Basset - Traum einer Halbsommernacht mit Ohren, die den Morgentau wegkehren und einer Wamme, breit wie Thessaliens Stiere.“
    • Mieps schrieb:

      Fiddlers Green.. ich liebe ihren Gastauftritt bei Schandmaul (eine Band, die hier voll ins Schema passen sollte ;) )..
      Fiddler's Green sind öfter mal live bei uns, die machen richtig gute Stimmung. :thumbsup:


      Ich höre überwiegend Metal, Rock, Dubstep, Industrial, aber gibt auch einige Lieder querbeet, die mir gut gefallen.

      Meistens läuft hier Musik von Rammstein, Shaka Ponk, Skrillex, Korn (ich liebe auch Davis' Soloprojekte), Avicii, Iron Maiden,
      Marilyn Manson, usw.. Sehr begeistert hat mich Skynd, die gibt es noch nicht so lange und sie befassen sich mit Krimifällen,
      meist Massenmördern.

      Ein Beispiel:

    • und noch die 3 "Gittarrenfreaks" Paco De Lucia, Al Di Meola und John Mc Laughlin (ist aber von 1981, also nicht unbedingt up to date und läuft auch nie im z.B. Radio. Aber ich stehe nun mal auf etwas (!) andere, also für mich besondere, ungewöhnliche Musik, allerdings nicht nur.

      "Einen Hund als Zeitvertreib zu sehen, ist falsch und äußerst egoistisch. Der Hund ist ein höchst sensibles, liebebedürftiges und intelligentes Lebewesen. Er ist keine lebendige Gehilfe, sondern ein wunderbares Wesen, welches nicht primär den Spaziergang, sondern den sichern Platz im Rudel als Wichtigstes empfindet und auch dringend braucht!" :Hund-smile:
      (Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tomstep ()

    • Ich muss sagen, ich höre durchaus völlig quer Beet und bin kaum auf bestimmte Bands oder Künstler fixiert.

      Ich mag halt gern deutsche Musik und höre wahnsinnig gern satirisches - daher bin ich vorrangig ein Mega Fan von Bodo Wartke und das Lumpenpack.

      Meine Lieblingsband war immer Seeed, ich war schon auf einem Konzert als die kaum einer kannte - in einer Turnhalle.

      Ansonsten höre ich gern ältere Musik, 60er Jahre, oder alte Sachen von Rosenstolz, Ich und Ich, Marius, Udo Lindenberg, Rammstein, Xavier Naidoo, Sido, Nina Hagen, Heinz Rudolf Kunze.... die schönen alten Sachen halt.
      Wir können alles, nur fliegen noch nicht - aber wir arbeiten daran.
      Der Leitspruch der spanischen Wasserhunde und insbesondere von Neo, Willow und Smilla mit ihrem Menschen Tina
    • Madness - Nightboat to Cairo

      "Einen Hund als Zeitvertreib zu sehen, ist falsch und äußerst egoistisch. Der Hund ist ein höchst sensibles, liebebedürftiges und intelligentes Lebewesen. Er ist keine lebendige Gehilfe, sondern ein wunderbares Wesen, welches nicht primär den Spaziergang, sondern den sichern Platz im Rudel als Wichtigstes empfindet und auch dringend braucht!" :Hund-smile:
      (Stefan Wittlin, Schweizer "Medicus-Canis", Kynologe-Hundetherapeut, Tierpsychologe, Buchautor und Kolumnist)