Haare, Haare, Haare

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Isa schrieb:

      tomstep schrieb:

      na ja, Dana ist eine Kurzhaarversion und haart 2 mal jährlich für jeweils etwa 6 Monate .
      Hast du den von mir geklaut? :D
      Kiara ist auch ein Kurzhaarhund. Das "schöne" ist ja, dass jedes Haar einzeln liegt. Bei Golden Retriever Besitzer hat man zumindest die Haare als Wollmäuse gebündelt. Aber bei Kiara ... nö. Jedes Haar seperat.
      Oh weh :( !
      Asche über mein Haupt wenn ich diese Beschreibung von Dir geklaut haben sollte. Keine Ahnung woher ich diese Aussage habe, aber wenn sie von Dir ist (wenn nicht natürlich auch ;) ), gelobe ich Besserung für die Zukunft ;(
      "Der Hund ist ein Ehrenmann; ich hoffe, einst in seinen Himmel zu kommen, nicht in den der Menschen." (Mark Twain) :Hund-smile:
    • tomstep schrieb:

      Isa schrieb:

      tomstep schrieb:

      na ja, Dana ist eine Kurzhaarversion und haart 2 mal jährlich für jeweils etwa 6 Monate .
      Hast du den von mir geklaut? :D Kiara ist auch ein Kurzhaarhund. Das "schöne" ist ja, dass jedes Haar einzeln liegt. Bei Golden Retriever Besitzer hat man zumindest die Haare als Wollmäuse gebündelt. Aber bei Kiara ... nö. Jedes Haar seperat.
      Oh weh :( !Asche über mein Haupt wenn ich diese Beschreibung von Dir geklaut haben sollte. Keine Ahnung woher ich diese Aussage habe, aber wenn sie von Dir ist (wenn nicht natürlich auch ;) ), gelobe ich Besserung für die Zukunft ;(
      Um Himmels Willen! Natürlich darfst du es verwenden! :thumbsup:
    • Ich habe einen JRT Mix und dachte früher auch "Wow, die haart aber was weg....". Seit dem ich unsere Labrador Hündin habe, wurde ich eines besseren belehrt ...
      Ein Tierarzt sagte uns auf die Frage "Wieviel haaren ist normal?" - "Solange es keine kahlen Stellen gibt ist alles in Ordnung."
      Soviel Haare wie unsere Labbi Dame verliert, müsste sie nackig sein.. :P :D

      Alles Liebe. :*
      "Dogs are not our whole life, but they make our lives whole." :knochen: M & K <3
    • Hallo Ihr Lieben,

      bei meinem Labrador Hündin war ich auch schon des öfteren entsetzt was sie an Haare verliert. Bin deshalb auch schon beim Tierarzt gewesen. Habe eine ähnliche Antwort wie Lulura bekommen. Solang das Fell keine kahlen Stellen aufweist, ist alles in Ordnung. Also scheint alles normal zu sein. :thumbsup: :thumbsup:

      Vor einigen Woche bemerkte ich dann beim Streicheln eine unebene Stelle unter dem Fell. Ich dachte erst an Zecken, aber beim Untersuchen hatte ich plötzliche eine Hautschuppe/ Schorf mit etwas Fell daran in der Hand. Der Tierarzt meinte ich sollte mal Hautpflege Produkte ausprobieren.
      Mit was ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe ist mit der Hautpflege von Link gelöscht für Hunde.
      Das Problem war nach wenigen Tagen wieder weg. Ein paar Tage später war das Fell auch wieder zu gewachsen.


      Viele Grüße
      Daniel

      Hallo Daniel,
      gerade neu angemeldet, nur einen Beitrag gepostet und das ist dann gleich ein Werbelink, da kommt doch der Verdacht auf, du hast dich nur deswegen hier angemeldet...
      Falls dem nicht so ist, dann freuen wir uns über eine Vorstellung von dir im entsprechenden Bereich.
      Gruß, Heike
    • Also als Baby noch lebte hatte ich 12 Monate überall Haarwollmäuse :hund-wtf: und was ich rausgebürstet habe hat locker für einen 2. Hund gereicht!
      Linus haart Gott sei Dank gar nicht, muss aber alle 6 -8 Wochen getrimmt werden!
      Zum Glück habe ich nirgend wo Teppich :D !
      Decken fliegen in die Waschmaschine und dann in den Trockner.
      Liebe Grüsse
      Andrea


      Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :love:
      Walt Disney