Gaya sagt Kalimerá

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HushPuppy schrieb:

      @Susa, was habt Ihr für ein Abbruchsignal und wie habt Ihr das Bellen unterbunden? Vielleicht kann ich mir ja was abgucken?! :)
      Das Signal ist bei uns 2Lass dass2! Es ist scharf ausgesprochen und wurde, da es auf die nette Tour nicht ging, erst mal "negativ behaftet" und mit einem unangenehmen Geräusch begleitet.
      Das Geräusch brauche ich so gut wie nie mehr, weil ihn dass Signal "lass dass" aus seinem Tunnel rausholt. Natürlich gibt es immer noch Ausnahmen, wo es nicht klappt.

      Ich denke auch, dass wir ganz oft, gutes Verhalten nur hinnehmen statt zu loben. Ich versuche es mir immer anzugewöhnen und auch meinen Kerli drauf hinzuweisen!
      Liebste Grüße Susa und die elf Pfoten <3
    • Hach, gestern hat sich Freud und Leid wieder mal die Klinke in die Hand gegeben. Ich war wieder sehr stolz auf Gaya. Als wir Gassi waren, kamen wir am Haus unserer Nachbarn vorbei. Nach einigen Metern kam deren kleine Hündin Tessi raus (wollten wohl auch Gassi gehen) und fing an zu kläffen (ist auch so ein schrilles Kläffen wie bei Gaya). Und Gaya guckt, ich sage zu ihr "Komm, wir gehen weiter" - und sie kommt mit, ohne zu bellen! :love: Dann wieder einige Häuser weiter...da lebt Walter, ein Hund, der jedes Mal fast ausrastet, wenn man da mit seinem Hund vorbei geht. Er wieder am Bellen und Toben hinterm Zaun...Gaya wollte schon hin...ich rief ihr zu "Gaya, komm, wir gehen" - und sie entfernt sich vom Zaun und kommt in meine Richtung! :love: :love: :love: Hach, war ich stolz. Habe sie auch in höchsten Tönen gelobt (wie gut, dass keiner da war, der mich gehört hat, der hätte mich für bekloppt gehalten). Leider hat sie irgendwann, wir wissen nicht, wann, ins Wohnzimmer geschietert. :/ Wir haben es kommentarlos entfernt und mit Essigreiniger die Stelle behandelt. Heute morgen bekomme ich eine WhatsApp von meinem Mann...sie hat ins Esszimmer geschietert. X/ Also ihr Darm funktioniert tadellos... :rolleyes: Jetzt, wo es kälter ist, haben wir die Terrassentür nicht immer auf, daher kommt sie nicht immer raus, wenn sie möchte. Wir müssen jetzt genau aufpassen, ob sie meldet, wenn sie "groß" muss, damit das nicht mehr vorkommt. :pfote:
      William Shakespeare: „Der Basset - Traum einer Halbsommernacht mit Ohren, die den Morgentau wegkehren und einer Wamme, breit wie Thessaliens Stiere.“
    • Och Gott, das ist doch kein "Leid". Das pendelt sich bestimmt ganz schnell ein, macht euch da mal keinen Kopf!

      Und draußen so vorbildlich ist doch super!
      Übrigens, falls dich mal einer hört und für bekloppt hält - schick ihn mal bei mir vorbei, das ändere ich ganz schnell. Ich bin da echt schmerzfrei - es gab hier mal aufnahmen, wie ich für Enzo Hampelmännchen gemacht hab - zum Glück ohne Ton :haumichweg: :haumichweg: :haumichweg:
    • Das ist doch super, dass Gaya das Bellen so schnell schon einstellt. :thumbsup: Ich feiere meine Hunde auch immer ausführlich wenn sie etwas toll machen. Das ist mir völlig egal was andere dabei denken.

      Das "Häufchenproblem" bekommt ihr auch in den Griff. Irgendwie zeigt sie es bestimmt an wenn sie mal raus muss.
      Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina

      Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
      Suzanne Clothier
    • Hallo Hushy!

      CC Enzo schrieb:

      Übrigens, falls dich mal einer hört und für bekloppt hält - schick ihn mal bei mir vorbei, das ändere ich ganz schnell.
      Kannst sie auch hierher schicken. Ich bin unseren Nachbarn heute noch dankbar, dass sie nicht die Männer mit den weißen Westen geholt haben, als ich mit Hexe im Garten übte. :D :D :D Da bin ich auch schmerzfrei. :D

      Das Problem mit den Haufen in der Wohnung wird sich bestimmt auch schnell erledigen. Das ist den Hunden meistens selbst unangenehm und sie werden sich deutlicher melden, wenn es um "große oder kleine Geschäfte" geht. Das wird bei Gaya nicht anders sein. :thumbup: Bis es soweit ist würde ich die "Welpenmethode" vorschlagen: Nach dem Futtern oder spielen - raus mit der Kleinen. Aber vielleicht aufpassen, dass sie dann nicht mit vollem Bauch gleich wieder spielt! Da vielleicht Elmo und Gaya getrennt in den Garten lassen.

      Das wird schon! :thumbup:

      Liebe Grüße,
      Wulf und Dumbledore
      und Merlin und Hexe und Bessy
    • CC Enzo schrieb:

      Übrigens, falls dich mal einer hört und für bekloppt hält - schick ihn mal bei mir vorbei, das ändere ich ganz schnell. Ich bin da echt schmerzfrei - es gab hier mal aufnahmen, wie ich für Enzo Hampelmännchen gemacht hab - zum Glück ohne Ton

      CrazyDogs123 schrieb:

      Ich feiere meine Hunde auch immer ausführlich wenn sie etwas toll machen. Das ist mir völlig egal was andere dabei denken.

      Wusan schrieb:

      Kannst sie auch hierher schicken. Ich bin unseren Nachbarn heute noch dankbar, dass sie nicht die Männer mit den weißen Westen geholt haben, als ich mit Hexe im Garten übte. Da bin ich auch schmerzfrei.


      Da schließe ich mich an. :D

      Ich bin auch immer sehr...auffällig....wenn ich mit meinen Hunden zugange bin. :haumichweg:
      Das ist mir aber wurscht. Hauptsache die Hunde verstehen mich und erkennen, das sie etwas fein gemacht haben. :thumbsup:
      Liebe Grüsse von Doris mit Hans und Paul
    • Hach, ich weiß schon, warum ich gerne in diesem Forum bin! Ihr seid so lieb! :love:

      Was das Bellen angeht, sind wir auf einem guten Weg, denke ich. Geschafft haben wir es erst, wenn sie bei Geräuschen vor dem Haus oder wenn Hunde in der Nachbarschaft bellen gar nicht erst anschlägt. Da hoffe ich einfach mal darauf, dass die Zeit ihr Ruhe und Gelassenheit geben wird. Ich und mein GöGa versuchen natürlich auch unser Bestes.
      William Shakespeare: „Der Basset - Traum einer Halbsommernacht mit Ohren, die den Morgentau wegkehren und einer Wamme, breit wie Thessaliens Stiere.“
    • HushPuppy schrieb:

      wenn sie bei Geräuschen vor dem Haus oder wenn Hunde in der Nachbarschaft bellen gar nicht erst anschlägt.
      och nööööhhh... So genau wäre das echt blöd. Bei euch wohnt bestimmt so ne blöde Kuh wie ich:

      Wenn ich so ganz, ganz dringend eine Menschen- und Hunde-leere Runde gehen möchte, dann lasse ich Enzo im Hof erst mal bellen (er musste das lernen). Dann weiß ich innerhalb von 30 Sekunden, welche Hunde zu Hause sind und welche nicht :whistling: :whistling: :whistling:

      Also so 1-2 Mal mitbellen fände ich echt nicht schlimm, zumindest im Garten nicht. Damit wäre ich auch vollkommen zufrieden. ;)