Welches Shampoo verwendet Ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich finde bei einem Shampoo is es am Wichtigsten dass es vertragen wird und die Inhaltsstoffe okay sind.
      Parfüm bspw ist bei den meisten Shampoos enthalten, sollte man bei empfindlichen Hunden allerdings eher meiden.
      Aggressive Tenside oder Chemie gehört da genauso wenig rein wie Dinge die dafür sorgen dass es genauso extrem schäumt wie Menschenshampoo.

      Es darf die Haut nicht austrocknen, sprich sollte rückfettend sein, und darf nicht penetrant riechen ( spätestens beim ausspülen sollte der Geruch zumindest verfliegen).

      Die meisten finden es positiv wenn das Fell leicht kämmbar, weich und geschmeidig wird. In meinem Fall ist das unerwünscht. Ebenso bei Pudel Fell, achten viele gern drauf dass es das Fell nicht unnötig weich macht, weil ja ein gewisses Volumen erhalten bleiben soll ( zumal weiches Fell leichter filzt, ist zumindest mein Eindruck).

      Hat man einen Allergiker ist es gut wenn die Inhaltsstoffe möglichst natürlich sind und etwas dabei ist das die Haut beruhigt ( zB Aloe Vera). Vor allem schadet es auch nicht wenn man vorhandene Umweltallergene berücksichtigt ( für den Fall dass ein paar Dinge enthalten sind auf die Unverträglichkeiten bekannt sind).

      Hat man einen Hund der zu fettiger Haut neigt, sollte das Shampoo in der Lage sein die Haut und das Fell vom übermäßigen Talg zu reinigen, ohne aggressiv zu sein.
      Neigt der Hund dagegen eher zu trockener Haut, oder Schuppenbildung, empfiehlt es sich wenn hochwertige Öle enthalten sind ( zB das hier dogmoments-shop.com/epages/644…014003/SubProducts/484139 Damit hab ich recht viele Erfahrungen sammeln können, es wird in der Regel sehr gut vertragen und das Arganöl pflegt Haut und Fell).

      Von Farbshampoo halte ich nix. Man sollte allerdings bedenken dass da entsprechend Farbpigmente drin sind. Bei Shampoos für weiße Hunde aufpassen : Entweder lila Pigmente drin oder Bleichmittel ( gibt es :rolleyes: ).

      In dem Sinne : DAS Shampoo gibt es nicht.

      Mit DogMoments hatte ich damals auf Arbeit gute Erfahrungen gesammelt ( selbst wenn manche Sorten sehr süß riechen, es ist meist gut verträglich, und sehr ergiebig.).
      Bei Bubbles zB hab ich schonmal gehört dass es da einige Hunde gibt die es nicht vertragen.
      Und auch wenn ich Trixie und Co kritisch gegenüber stehe : Hatten wir auf Arbeit das Kokos shampoo von Karlie ( allerdings verdünnt zur Vorwäsche bei Pudel, um Geld zu sparen weil das Pudel shampoo wohl hochpreisig war :rolleyes: ). Da hat sich keiner beschwert dass es nicht vertragen wurde.
      Hund und Herrchen wird in einigen Salons auch genutzt, gibt's auch als kleinen Seifenblock für etwa 5 Euro.
      Die Seifenblöcke von Joveg sollen wohl auch gut sein.

      Allerdings wenn man im Laden nach Shampoo sucht ist das hochwertigste Hund und Herrchen ( führt Fressnapf), außer man schaut sich in Hundesalons mal um ( die meisten verkaufen auch Shampoo ) oder guckt im Friseurbedarf ob man irgendwo das JPP findet ( da bin ich noch nicht fertig mit testen ;) Aber das Oatmeal fand ich jetzt nicht so schlecht, macht nur viel zu weich :rolleyes: ).
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)
    • DogGirl schrieb:

      Werbung und Ironie sollte man immer kennzeichnen, finde ich.

      Hennesks schrieb:

      War eigentlich bei seiner Vorstellung schon klar, dass sowas kommen würde...
      Ich hab grad mal nachgeschaut, bis jetzt sieben Beiträge, und jetzt das erste Mal einen Link gesetzt - da will ich mal nicht so sein... ;) , ich hab's aber im Auge. :D
      Viele Grüße von Heike und den Mädels
    • So Shampoo Testing nächste Runde ( hält sich denke ich kürzer) :
      Das JPP Lavendel Minze ( wuffishop.de/epages/61221214.m…s/61221214/Products/jpp30)

      Das erste Shampoo bei dem ich besser davon abgesehen habe das Bärtchen mit zu waschen und es lieber für die Hinterbeine genommen hab ( Läufigkeits Blut im Fell :rolleyes: ), da es mMn einfach viel zu penetrant nach Minze riecht. Genau genommen so als hätte man Ricola Salbei Bonbons mit Fisherman's Friend gemixt 8| .
      Es enthält sehr viele ätherische Öle die ein Hund an sich nicht braucht. UA Minzöl, Lavendelöl, Teebaumöl, Mandelöl, Eucalyptusöl,...
      Dem entsprechend hat es allerdings auch einen sehr angenehmen, kühlenden, erfrischenden Effekt auf der Haut und entspannt leicht ( kennt sicher jeder der mal an einer Lavendel Kerze geschnuppert hat).
      Sicher pflegt es ebenfalls und macht geschmeidig ( aber nicht so weich wie das Oatmeal), aber eben echt nix das der normale, gesunde Hund in seinem Leben braucht. :rolleyes:
      Wenn an jetzt allerdings einen Hund hat der zu gereizter, oder evtl fettiger Haut neigt, kann ich mir schon vorstellen dass es jetzt nicht schlecht ist und sogar die Haut beruhigen kann ( wenn nix enthalten ist das nicht vertragen wird). Dennoch ist es einfach "zu viel" für den normalen Gebrauch, und trotz der Öle KEIN Medizinisches Shampoo ( auch wenn es irgendwie etwas in die Richtung geht) .
      Dem entsprechend vergebe ich keine Empfehlung, außer man ist der Ansicht dass man es gebrauchen könnte.
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)