Welches Shampoo verwendet Ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Junge, junge, wenn ich das so lese,,,,
      Linus haart glücklicher Weise nicht, dafür muss ich ihn alle 4 - 5 Wochen trimmen.

      Von Baby finde ich teilweise immer noch Haare, sie war auch so eine Fellschleuder.

      Zum Baden schwöre ich nach wie vor auf Babyschampoo ( verdünnt) und Haarspülung ( auch verdünnt).
      Dadurch ziept es Linus nicht beim Kämmen.
      Liebe Grüsse
      Andrea


      Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :love:
      Walt Disney
    • *Hochschieb*

      Ich warte ja aktuell auf eine kleine Shampoobestellung.
      Der Shampooverbrauch ist ja hier etwas höher, weil ich das Bärtchen regelmäßig waschen muss damit es geschmeidig kämmbar bleibt und nicht verklebt. Außerdem trimme ich selber, und brauche für danach ein mildes Shampoo um die Haut zu reinigen ( aufgrund der Tatsache dass sich beim zupfen Mini Löcher in der Haut bilden, ist das besser um evtl Entzündungen/Juckreiz vorzubeugen ).

      Erst hab ich Dogmoments benutzt ( das hatten wir damals im Salon benutzt, deshalb ), und Animalogi ( oder wie das Zeug heißt, gibt's im Fressnapf ). Von dem ersten war's "Banana Boom", beim 2. "Fox Poo" ( roch aber nach Orange, nix mit Fuchskacke ).
      Weil ich anderes Shampoo wollte, hab ich mal 2 verschiedene + 3 Proben bestellt.

      - 1 x Wildcare sensitiv ( das is vegan, Bio, natürlich, soll geruchsneutral sein, für empfindliche Hunde geeignet und man kann nachvollziehen was enthalten ist. Dazu ist knapp 7 Euro für 250 ml Shampoo auch recht günstig )
      - 1 x Matdox Green Apple ( einfach damit ich was habe das gut riecht- hoffentlich - für Stinkezeugs )
      - 3 Proben von John Paul Pet ( Lavendel-Minze, Teeabaumöl und Oatmeal bzw Hafermehl. Ich wollte einfach mal testen, für die Bartwäsche reicht so ein Pröbchen vollkommen aus :whistling: )

      Susi wird mit medizinischem Shampoo gebadet ( bzw inzwischen quasi nicht mehr da es für sie zu stressig ist, und wir abwägen müssen was man ihr da zumutet - saubere Haut und kollabieren/zusammen brechen oder Flodder und sie hat ihre Ruhe. Is einfach besch**** :/ ).
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)
    • Ich habe das erste Shampoo der Bestellung getestet

      War nur ein 15 ml Pröbchen, aber is sehr ergiebig das Zeug. Geruchlich hat es stark was von Marzipan ( sehr süßlich mit mandelich-vanilligem Geruch ). Dieser kommt einen zwar zunächst recht penetrant entgegen, aber nach dem waschen is davon nicht mehr so viel übrig.
      Nachteile für mich : Ich finde es lässt sich etwas blöd ausspülen, und aufgrund der vielen Inhaltsstoffe würde ich es als nicht allergikergeeignet einstufen, bzw steht zwar drauf dass es ein mildes Shampoo ist das für Juckreiz ect gedacht ist, aber ob ich das jetzt so ohne weiteres bestätigen kann ? KA. Aber es scheint - als großer Pluspunkt - sehr rückfettend zu sein.
      Wenn jemand einen Hund hat der zu trockener Haut neigt, und zufällig auf Marzipan steht, und warum auch immer häufiger wäscht, kann man das ruhig testen ( ein großer Pluspunkt eben dass man auch einfach mal ein Pröbchen ausprobieren kann, bevor man gleich eine große Flasche für 15 Euro kauft. Mir scheint als bekäme man diese Marke auch im Menschlichen Friseurbedarf.

      Wenn ich über die anderen Shampoos auch berichten soll, einfach Bescheid sagen ^^
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)
    • @Terri_Lis_07 ich habe ja eine Cockerhündin in einfarbig rot.
      Nur das bei den einfarbig roten grade im Alter häufig Kopf und Ohren stark aufhellen und sehr blond sind. So auch bei meiner Hündin.
      Ich habe ein Shampoo gekauft für rotes Fell gekauft. In der Beschreibung stand sinngemäß dass damit das Fell bei Ausstellungen einen besonders satten Farbglanz hat.
      Tja und da hab ich nicht mitgedacht.
      Ergebnis ist das Nala in den Tagen nach dem Duschen einen Riss Kopf und rosa Ohren hat.
      Der Rest vom Hund ist dafür immer eine Rotnuance dunkler als sonst. :trost:
    • Achso xD

      Naja ich denke es liegt vielleicht einfach an der Farbnuance ? Ich benutze kein Farbshampoo, aber meine dass es so ist dass man sich im Zweifel lieber einen helleren Farbton nehmen sollte.
      Rot hätte ich jetzt bspw beim Airedale oder den roten Iren gesehen.
      Vielleicht wäre bei Nala eher ein Gold/Blondshampoo angebracht gewesen ?
      Wobei ich ja Farbshampoos generell kritisch gegenüber stehe, seit meine damalige Chefin ihre weiße Pudelhündin Lila gefärbt hat ( Shampoo für weiße Hunde, mit Violettpartikeln gegen Gelbstich, war trotz Verdünnung zu stark pigmentiert ).

      Wobei es auch Shampoos für weiße Hunde gibt die leicht bleichen ( Ich wage zu bezweifeln dass man das einen Hund antun sollte ).
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)
    • Oder du guckst ob du es evtl Verkaufen kannst ? Vielleicht gibt es ja Irish Setter Leute oder so die das Shampoo benutzen?

      Ansonsten gibt's noch im Groomerbedarf Farbkreide. Auf Ausstellung sieht man manchmal Hunde die vor Kreide richtig stauben wenn der Besitzer den Hund abklopft. Dabei is es doch eigentlich nicht zulässig
      Naja ka. Schade dass ich keinen Airedale Terrier hab, sonst hätt ich kein Problem gehabt dir das Shampoo abzukaufen xD ( Das Tan verblasst einfach Soo schnell, vor allem an den Beinen, das macht mich beim Trimmen immer kirre, ich kann verblasstes Tan beim Airedale nicht sehen )
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)
    • Soo ich habe das Wildcare Anti-Reiz ausprobiert ( petpoint-charly.com/grooming/s…0-ml-veganes-hundeshampoo)

      Es ist ein veganes, mildes Shampoo, gedacht für empfindliche Hunde. Es basiert auf eher natürlichen Inhaltsstoffe, die man gut nachvollziehen kann, uA ist BIO Aloe Verasaft und Salbeiextrakt enthalten.
      Ebenso wird es in DE hergestellt und enthält bspw keine Duftstoffe, Silikone, Mineralöle,...
      Der einzige Kritikpunkt was den Inhalt anbelangt wäre das Palmöl ( also nix für Leute die unbedingt drauf verzichten wollen).
      Drin sind 250 ml, und mit etwa 6,70 Euro kann man preislich nicht meckern.
      Geruchlich, riecht es etwas frisch, ganz leicht nach Kräuter würd ich sagen, aber an sich ist es sehr geruchsneutral.
      Es lässt sich nicht so gut verteilen wie das John Paul Pet Shampoo ( allerdings hab ich es nicht mit Wasser verdünnt - Tipp von mir wenn man Shampoo sparen und es besser verteilen will. In der Regel ist das Hunde Fell so ausgelegt dass es Wasser abhält, und ohne Wasser streckt sich das Shampoo nicht). Das JPP Oatmeal war ja nur 15 ml, und da hatte ich unverdünnt das Gefühl ich könnte mit dem bisschen einmal den ganzen Hund einshampoonieren, ist beim Wildcare nicht der Fall. Da hab ich irgendwie sehr viel Shampoo nehmen müssen und immer wieder das Fell nach Gewässert damit es sich überhaupt verteilen ließ.
      Allerdings ließ es sich auch wieder besser runter spülen als das JPP. Es ist allerdings auch nicht ganz so rückfettend, dafür eben definitiv keine aggressive Chemiekeule und in allem sehr neutral.
      Das JPP hat find ich sehr weich gemacht, das Wildcare nicht so ( und somit ist es wieder geeigneter für Rauhaarige Hunde, denn da will man nicht unbedingt dass das Fell danach weich, seidig und geschmeidig ist xD).

      Daher mein Fazit : Wenn man wissen will was drin ist, und ein Geruchsneutrales, mildes eher günstiges Shampoo möchte, dann kann ich es weiterpfehlen. Wer möchte dass der Hund danach nach süßem Honigkuchen oder so duftet, oder will dass das Fell besonders weich wird, bzw sich ein sehr ergiebiges Shampoo wünscht, ist bei diesem Shampoo an der falschen Adresse.
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)
    • Wenns Naturkosmetik sein soll : Hund und Herrchen

      Hab ich hier paar Mal im Fressnapf gesehen.

      Ansonsten hab ich als Lilo kam von animalogy (?) "Fox Poo" gekauft. Riecht nach Orange.

      Oder ich Füll etwas Shampoo ab und schicks die rüber
      Liebe Grüße von Lisa mit Schnäuzerine Lilo und Omi Susi :)
    • Ich glaube dafür würde ich erstmal ein ganz einfaches Shampoo von AniOne oder Trixie nehmen.
      Und erst wenn du dann später das Gefühl hast sie öfter waschen zu wollen würde ich mich nach etwas anderem umschauen.
      Und ich würde kein Shampoo für Menschen nehmen, auch nicht für Babys.
      Hunde haben einfach Fell und nicht Haare und die Haut einen ganz anderen pH-Wert.
    • Da Benny ja mein erster Hund ist, war ich mir im Bezug auf der richtigen Pflege sehr unsicher und habe mich deshalb sehr viel bei anderen Hundebesitzer und im Internet informiert. Letztendlich bin ich dann auf einen hilfreichen Artikel gestoßen, bei dem es vor allem darum geht, dass man auch individuell auf die Bedürfnisse und die Rasse des eigenen Hundes eingehen sollte. Seit jeher benutze ich ein das parfümfreie AntiForte Neemöl Shampoo und kann dies sehr weiterempfehlen.

      Hier noch der Link zu dem Artikel, der mir weitergeholfen hat und meine Unsicherheiten verringert hat: petmeister.de/hundeshampoo-test/

      Ich hoffe ich konnte weiterhelfen!
      Lg Joey :)
    • *So ein grundguter selbstloser Beitrag! :D
      Jetzt ist mein Tag erfüllt von Freude und Glück! 8o
      Vielen, vielen Dank! ^^ *

      PS.: zwischen den *Sternchen* verbirgt sich Ironie

      Werbung und Ironie sollte man immer kennzeichnen, finde ich. :saint:

      <3 liche Grüße von Carola mit Lani :pfote:

      „If you choose to live with a dog please take the time to learn about dog behavior and their individuality and who they are and what they want and need ...“ (Marc Bekoff)