Die Welpen kommen.................

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wildblume schrieb:



      Entschuldige, aber die anderen Züchter kommen in der Sendung nicht gut weg.
      Ich besuche einen Jungspund mit läufigem Hund? Läufiger Mutter?
      X/ wieso? ?(
      Wieso nicht? Jeder Rüde sollte lernen, mit einer läufigen Hündin um zu gehen und das aus zu halten und das geht halt nicht, wenn man den Junghund von läufigen Hündinnen fern hällt.

      So, wie es dann gehandhabt wurde, find ich s zwar auch alles andere, als optimal, aber generell ist nix dagegen ein zu wenden, eine läufige Hündin einem Junghund zu zeigen.
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.





    • Ach dass wäre mal spannend. Ich finde es ja gut dass viele Otto normal Hundehalter gezeigt werden, aber mal jemand der speziell für einen bestimmten Zweck einen Welpen aufnimmt würde ich auch spannend finden (Sportler, rettungshundestaffel, diensthund, therapiehund...) ich habe neulich eine ähnliche englische Sendung gesehen, dort waren die Halter doch vielfältiger aufgestellt. Dort bekam einen Kind einen Vizsla Weimaraner mix, weil er in der Schule keinen Anschluss findet und war natürlich sehr überfordert. Einen ersthund gab es auch. Ein Cavalier. Dazwischen gab es Familien mit Mitgliedern mit Behinderung, Hunde die hütehunde werden sollten etc.
    • Julia schrieb:

      wildblume schrieb:

      Entschuldige, aber die anderen Züchter kommen in der Sendung nicht gut weg.
      Ich besuche einen Jungspund mit läufigem Hund? Läufiger Mutter?
      X/ wieso? ?(
      Wieso nicht? Jeder Rüde sollte lernen, mit einer läufigen Hündin um zu gehen und das aus zu halten und das geht halt nicht, wenn man den Junghund von läufigen Hündinnen fern hällt.
      So, wie es dann gehandhabt wurde, find ich s zwar auch alles andere, als optimal, aber generell ist nix dagegen ein zu wenden, eine läufige Hündin einem Junghund zu zeigen.
      deswegen habe ich nie verstanden warum läufige Hündinnen nicht mit in die Hundeschule dürfen, gerade für Hundebesitzer die noch keine Erfahrung damit haben wäre es doch zusammen mit dem Trainer am einfachsten das zu üben ?(
      Liebe Grüße von Christina mit Baki

      All you need is Love and a Collie <3
    • Julia schrieb:

      wildblume schrieb:

      Entschuldige, aber die anderen Züchter kommen in der Sendung nicht gut weg.
      Ich besuche einen Jungspund mit läufigem Hund? Läufiger Mutter?
      X/ wieso? ?(
      Wieso nicht? Jeder Rüde sollte lernen, mit einer läufigen Hündin um zu gehen und das aus zu halten und das geht halt nicht, wenn man den Junghund von läufigen Hündinnen fern hällt.
      So, wie es dann gehandhabt wurde, find ich s zwar auch alles andere, als optimal, aber generell ist nix dagegen ein zu wenden, eine läufige Hündin einem Junghund zu zeigen.
      2 Bernhardiner in dem, für ihre Verhältnisse, kleinen Garten? Und der Domingo scheint ja mitm Hören noch nicht so weit sein,die Aussagen des Herrchens mit Leine und 100 kg ...
      Muss man es da riskieren, dass der auf die Mutter drauf springt? :S

      Und dass die Hündin der Pumi (oder wie heißt diese ungarische Rasse?) nicht jeden zu ihren Welpen lässt, versteht man. Wieso tut man die dann nicht weg? Ist doch nur unnötig Stress.
    • Pixi schrieb:

      Julia schrieb:

      wildblume schrieb:

      Entschuldige, aber die anderen Züchter kommen in der Sendung nicht gut weg.
      Ich besuche einen Jungspund mit läufigem Hund? Läufiger Mutter?
      X/ wieso? ?(
      Wieso nicht? Jeder Rüde sollte lernen, mit einer läufigen Hündin um zu gehen und das aus zu halten und das geht halt nicht, wenn man den Junghund von läufigen Hündinnen fern hällt.So, wie es dann gehandhabt wurde, find ich s zwar auch alles andere, als optimal, aber generell ist nix dagegen ein zu wenden, eine läufige Hündin einem Junghund zu zeigen.
      deswegen habe ich nie verstanden warum läufige Hündinnen nicht mit in die Hundeschule dürfen, gerade für Hundebesitzer die noch keine Erfahrung damit haben wäre es doch zusammen mit dem Trainer am einfachsten das zu üben ?(
      Ja, deshalb sind bei uns beim Rettungshundetraining läufige Hündinnen sehr gern gesehn. So lernens die Rüden gleich von Anfang an.

      Toshi bspw ist ja auch schon auf nem Rennen gemeinsam mit Heavy gelaufen, die in der Standhitze war. Also idR klappt das alles super, wenns die Hunde lernen. Klar, es gibt immer mal Rüden, denen das sehr schwer fällt, aber die meisten könnten wenigstens lernen damit um zu gehen, wenn man beim Gassi ne läufige Hündin trifft.
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.





    • wildblume schrieb:

      2 Bernhardiner in dem, für ihre Verhältnisse, kleinen Garten? Und der Domingo scheint ja mitm Hören noch nicht so weit sein,die Aussagen des Herrchens mit Leine und 100 kg ...
      Muss man es da riskieren, dass der auf die Mutter drauf springt?

      Das ist für mich auch der Knackpunkt an der Sache.
      Ich hätte die Züchterin mit ihrer Hünding gar nicht erst ins Haus gelassen. Jetzt sind die in dem kleinen Garten....im Revier des Rüden.....und dann lässt man den auch noch gewähren..... :rolleyes:

      Hundeschule/Hundeplatz ist was anderes. Da erwarte ich von meinen Rüden auch, dass sie lernen, mit der Situation umzugehen.
      Die Leute hätten, wenn das Treffen unbedingt sein muss, sich auch außerhalb zu einem Spaziergang treffen können. Beide Hunde an der Leine....und man läuft mit bissel Abstand zueinander.



      Das mit der Mutter des Pumi fand ich auch schräg. Wenn eine Hündin sich so aufführt, dann nehme ich die raus aus der Situation.
      Liebe Grüsse von Doris und Paul
    • Ich seh dass auch so, an der Leine auf einen Spaziergang okay, angeleint im garten, dass passt auch. Und wenn kein Interesse da ist, auch mit schleppender Leine um im Zweifel schon eingreifen zu können. Der Halter ging ja davon aus, dass er ja nicht seine Mutter decken würde.., dass ist naiv gedacht.

      Aber man muss ja auch immer sagen, dass es einen Schnitt gibt und man natürlich gar nicht das gesamte Treffen gesehen hat sondern nur Ausschnitte.
      beim Pumi würde mich interessieren wie die auf die rasse gekommen sind. Dass ist ja schon spezieller.
    • Wie das geschnitten wird, wie viel gestellt ist - das weiß man nie do genau. :rolleyes:
      Es soll ja auch unterhalten und auch bissl provozieren ... und es sollen typische Anfängerfehler vorkommen auf die es dann Lösungen gibt.
      Ich finde die Sendung recht launing und man denkt sich die ganze Zeit wie es "damals" beim eigenen Hund so war
      Ich habe aber etwas den Überblick verloren, für meinen Geschmack sind es zu viele Hunde/Familien, ich würde gerne Hunde/Familien länger "belgeiten".
      Wann wurde das denn gedreht? Ich meine noch keine Maske gesehen zu haben.
    • Guckt jemand von euch?

      Ich finde Martin Rütter hätte eindeutiger sagen müssen, dass man Hunde nicht in einem Motorradanhänger transportieren kann ohne dass sie gesichert sind. Er hat zwar gesagt, dass das nur ein kleiner Ausflug ist und dass sie ihn anschnallen werden aber wenn die bei dem kleinen Ausflug bremsen müssen dann hat der Hund keine Chance.
      Liebe Grüße von meiner "Männer-WG" und Selina

      Die Reise des Lebens in der Gesellschaft von Hunden ist wie eine Reise mit Engeln, Führern, Hütern, Hofnarren, Schatten und Spiegeln.
      Suzanne Clothier
    • Ich schau auch.

      Ich fand die Aussage zu den Huskys relativ bescheuert :whistling: wenn man will, dass der Hund zieht, sollte man ihm eben nicht als erstes lernen nicht zu ziehen. Abgesehen ist das Training am Scooter nicht kontraproduktiv zur Leinenführigkeit. Die Hunde müssten nur klar den Unterschied zwischen Zuggeschirr und Halsband kennen (was die beiden Huskys halt nicht kennen).

      Und für mich sah es auf dem Video so aus, als hätten die Leute die Zugleine an der Bikeantenne befestigt :whistling: das ist ja auch eher bescheiden...

      Die Leute mit den Huskys find ich aber generell nicht soooo besonders toll.
      Liebe Grüße von Julia, der Hound-Gang und dem Pü.