Sehr aktive Katze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehr aktive Katze

      Hallo zusammen,
      meine Katze, mein Mann und ich sind vor kurzem vom Land in die Stadt gezogen. Unsere Katze konnte deswegen auch bisweilen durch ihre Katzenklappe immer rein und raus wann sie wollte. Das war mal mehr mal weniger gut. Manchmal hat sie nämlich ihre gefangenen Mäuse mit reingebracht. Auf jeden Fall ist jetzt das Problem, dass wir unsere Katze nicht mehr rauslassen können, da wir direkt neben einer Schnellstraße wohnen und wir natürlich nicht wollen, dass sie überfahren wird. Aber jetzt dreht unsere Katze komplett durch. Springt überall rum.. auf den Tisch, Schrank usw. auch an den Türen und Sofas kratzt sie rum..
      Ich bin voll überfordert und weiß gar nicht mehr was ich machen soll..
      Habt ihr irgendwelche Tipps oder Ratschläge?

      Grüße
    • Hallöle :ciao: !
      Zu aller erst, wie alt ist deine Katze?
      Was hast du ihr für "Spielplätze" eingerichtet? Kratzbaum, Fensterplatz, gesicherter Balkon,,,,?
      Ist sie Alleinkatze?
      Wie lange wohnt ihr jetzt in der Stadt?
      Ein Mieze, die Freigang gewöhnt ist hat fast immer große Mühe sich umzustellen, aber unmöglich ist es nicht! :D
      Liebe Grüsse
      Andrea


      Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :love:
      Walt Disney
    • @Andrea Vetter hat das schon gut erfasst...Eure Katze ist jetzt, da sie nicht mehr raus kann, einfach unterfordert. Sie braucht Beschäftigung sowohl fürs Köpfchen als auch für den Körper. Daher ist es wichtig, dass Ihr Eurer Katze Möglichkeiten bietet, sich auszulasten. Spielzeug in allem möglichen Variationen, Orte, an denen sie kratzen und klettern kann...da sind Eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Damit sie Euch aber Euer schönes neues Zuhause nicht "umgestaltet", solltet Ihr relativ zügig reagieren. ;) ^^

      Ich drücke Euch die Daumen für die Lösung Eures "Problems" (in Häkchen, weil das Verhalten der Katze ganz natürlich ist). :pfote:
      William Shakespeare: „Der Basset - Traum einer Halbsommernacht mit Ohren, die den Morgentau wegkehren und einer Wamme, breit wie Thessaliens Stiere.“
    • Hallo zusammen,
      also ich kann den anderen nur zustimmen. Eine Katze die jahrelang Freigang gewöhnt ist und dann auf einmal nicht mehr raus kann ist jetzt eben in ihren Bewegung eingeschränkt. Den Frust lässt deine Katze eben an den Möbeln aus. Vielleicht solltet ihr euch noch eine Katze zu legen damit sie nicht so alleine ist und beschäftigt wird. Ganz wichtig ist natürlich Spielzeug aller Art oder vielleicht sogar eine Katzen Nanny. Das sind Leute die vorbei kommen um deine Katze zu beschäftigen. Mit einem Babysitter kann man das sehr gut vergleichen.
      Halt uns auf jeden Fall auf dem laufenden mit deiner Situation.

      Grüße
    • Hallo @reisinghella, das mit der 2Katze war auch noch ein Gedanke von mir, aaaaber( jetzt kommt's) müsste man wussen, wie alt die Mieze ist. Bei älteren Tieren ist es nämlich nicht so easy mit der Vergesellschaftung.
      Das braucht Zeit und viele Nerven ( eigene Erfahrung, ich hab 5 Katzen) :D .
      Liebe Grüsse
      Andrea


      Das einzige was man für Geld nicht kaufen kann ist das Schwanzedeln eines Hundes :love:
      Walt Disney
    • Genau das Thema mit den Spielplätzen wollte ich auch ansprechen. Für Katzen ist das sehr wichtig, sie langweilen sich sonst sehr schnell. War auf der Suche nach einem Geschenk für meine (Ja ich mache das, jedes Jahr gibt es was, mal was zum Spielen mal eine ganze Ladung Leckerlis, wie diese Knuspertaschen... Da lügt die Werbung bei meinen Katzen wirklich nicht). Habe dann eine Katzenkletterwand gefunden. Fand die Idee so ulkig, das ich mir das näher angeschaut habe. Bin drauf und dran sowas zu bestellen, das einzige was mich momentan davon abhält ist die passende Farbe zu kaufen.